MTV-A-Jugend kämpfte und verlor

Im letzten Spiel zuvor gab es den ersten Sieg der laufenden Spielzeit für die männliche Handball-A-Jugend des MTV Rheinwacht Dinslaken. Am vergangenen Wochenende verpassten die Schützlinge von Torsten Kox einen Erfolg nur knapp, bei der SG Überruhr verlor der MTV mit 22:24 (9:7).

Zur Halbzeit noch in Front, begann auch der zweite Abschnitt vielversprechend für die Gäste. Mit einer konzentrierten Leistung baute der MTV die Führung auf vier Tore aus (15:11). Dann bekam das Spiel der Dinslakener einen Knacks, zu viele Chancen wurden liegen gelassen und die Hausherren drehten die Partie, auch eine doppelte Manndeckung kurz vor Schluss half nicht. Trainer Torsten Kox blickt nach der Niederlage weiter nach vorne: „Wir müssen im Training weiter an unseren Abläufen arbeiten, die letzten Spiele zeigen, dass wir mithalten können.“

MTV: Pusch, Berning, Czeslik (11), Hesselmann (4), Grasbon (3), Kox (2), Plück (1), Neier (1), Wlost, Scholten, Palapys.

Eine 22:43 (8:20)-Klatsche musste die weibliche A-Jugend des MTV bei der SG Überruhr einstecken. Schon zu Beginn der Partie zeichnete sich ab, wer als Sieger vom Platz gehen wird. Die Mädchen des MTV fanden kein probates Mittel gegen die gut aufgestellte Defensive der SG Überruhr, diese konnte sich bis zur Pause schon auf 20:8 absetzen.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste eher harmlos und schafften es nicht wirklich, noch etwas am Ergebnis zu verändern. Am Ende stand eine deutliche 22:43-Niederlage. MTV-Coach Michael Köster ärgerte sich vor allem über die Einstellung seiner Spielerinnen: „Manche Damen wollten gar nicht mehr spielen, und wenn dann nur mit angezogener Handbremse. Loben kann ich nur die, die es bis zum Ende versucht haben.“

MTV: Tenten (6), Cichaszek (4), K. Köster (3), Hustadt (3), Tagtas (2), Rijo-Langenegger (2), Guth (1), Lai (1).

Tabellenführung verteidigt

Trotz schwächster Saisonleistung verteidigte die B-Jugend der JSG Hiesfeld/Aldenrade mit einem 29:27 (14:13 ) gegen den TSV Kaldenkirchen die Tabellenführung. Kaldenkirchen versuchte von Beginn an das Tempo zu verschleppen, die JSG passte sich an. „Wieder wurden zahlreiche Chancen ausgelassen und in der Abwehr wurde sich bemüht, möglichst niemandem weh zu tun“, ärgerte sich Trainer Holger Kulinski.

Im Januar nimmt das Team am stark besetzten Turnier für Jugendmannschaften in Meschede teil, wo Nachwuchsteams aus Kiel, Magdeburg und Berlin dabei sind.

JSG: Vöpel, Hillig; Hojan (7), Wefers (2), Schürmann, Jüngling (2), Ebbing (7/1), Schnier (2), Hoyer (1), Homscheid (2/1), Kulinski (6/1).

Die weibliche B-Jugend des MTV musste am Wochenende beim TSV Kaldenkirchen eine 10:13 (5:9)- Niederlage einstecken. Die Gäste verschliefen die Anfangsphase der Partie und gerieten früh mit 1:5 ins Hintertreffen, bis zur Pause konnte man noch auf 5:9 verkürzen.

Nach dem Pausentee legte der MTV richtig los und schaffte innerhalb kürzester Zeit den Ausgleich. im weiteren Verlauf tat sich die Mannschaft von Trainer Michael Köster aber schwer im Spiel nach vorne, ähnlich wie die Gastgeber. Diese lösten das Ganze jedoch cleverer und erzielten kurz vor den Schluss den 13:10-Siegtreffer. MTV-Übungsleiter Michael Köster war nicht zufrieden mit der Angriffsleistung: „Kaldenkirchen ist definitiv schlagbar, aber ohne Angriff hilft dir auch eine gute Abwehr nicht.“

MTV: Fischer (4), Köster (2), Hustadt (2), Tagtas (2).

 
 

EURE FAVORITEN