Marathon-Trio trumpfte in Huckingen auf

Es war ein schneller Zehnkilometerlauf durch das abendliche Huckingen und es wurde deutlich wärmer als erwartet. Für die Starter von Marathon Dinslaken, für die der Wettkampf in die Vereinscupwertung einfließt, wurde die Veranstaltung zu einem freudigen Triumph. Alle fünf Dinslakener Läuferinnen konnten sich auf dem Siegerpodest positionieren.

Die Plätze eins, zwei und drei der weiblichen W 50 waren sogar komplett in Marathon Dinslakener Hand. Christiana Pelzer siegte hier souverän mit 52:00 Minuten, Dagmar Richter belegte mit neuer persönlicher Bestzeit von 52:30 Minuten Platz zwei und Jutta Erlekotte wurde Dritte. In 53:13 Minuten siegte Petra Friese ganz klar in der W 55, gefolgt von Vereinskollegin Kornelia Solle auf Platz zwei mit 55:02 Minuten.

Auch die Männer konnten sich Plätze auf dem Siegertreppchen erlaufen. Hans Prella erreichte in der M 70 mit 54:44 Minuten den dritten Platz, ebenso wie Ulli Herbers mit 44:08 Minuten in seiner M 55. Jörg Sänger lief mit starken 36:15 Minuten direkt auf den ersten Platz der M 50. Fünf weitere Läufer von Marathon Dinslaken konnten sich mit guten Zielzeiten im vorderen Bereich platzieren: Dirk Nowak, 44:24 Minuten (6. M 40), Manfred Feldkamp, 44:26 Minuten (4. M 55), Michael Keuten, 46:22 Minuten (8. M 55), Martin Pehlke, 50:30 Minuten (9. M 35) und Erwin Brost, 52:12 Minuten (11. M 55).

 
 

EURE FAVORITEN