Marathon-Athleten zeigten starke Leistungen

Foto: NRZ
Mit 78 Zieleinläufen war Marathon Dinslaken beim Hamminkelner City-Lauf teilnehmerstärkster Verein.

Dinslaken..  Mit 78 Zieleinläufen war Marathon Dinslaken beim Hamminkelner City-Lauf teilnehmerstärkster Verein. Die Dinslakener machten aber nicht nur mit einer Masse an Startern, sondern auch mit guten Leistungen auf sich aufmerksam.

Im Hauptlauf über 10 Kilometer siegte Janin Roß in der Altersklasse W 40 in 48:54 Minuten. In der W 55 waren Brigitte Frösler als Zweite in 52:25 Minuten und Theresa Frychel als Dritte in 54:22 Minuten ebenfalls auf dem Treppchen vertreten. Elisa Hardt konnte sich bei ihrem Debüt über diese Distanz über eine Zeit von 53:24 Minuten freuen. Bei den Herren erkämpfte sich Günther Schittko (M 55) in 42:37 Minuten den dritten Platz. Besonders stark war die Leistung von Mustafa-Kemal Teke, der in der M 70 in 45:46 Minuten Zweiter wurde.

Petra Friese (W 55) wurde über 5 Kilometer in 29:08 Minuten Dritte und verpasste das Podium im Lauf über die doppelte Distanz in 56:09 Minuten als Viertplatzierte knapp.

Ein Ausrufezeichen setzten die Walkerinnen Angelika Zacher (2. in 31:42) und Iris Trum (3. in 31:58) sowie Jutta Mentel, Kornelia Solle, Ulla Warnecke, Chrissi Haex, Julia Baginski und Marina Härter, die in der Damenwertung über 5 Kilometer die Plätze zwei bis neun belegten. Jüngster Dinslakener Teilnehmer in Hamminkeln war Robert Smeets, der die 400 Meter in 3:05 Minuten beendete.

Die weiteren Zeiten: Walking, 5 Kilometer: Marina Härter, 34:48 Minuten; Julia Baginski, 34:54; Chrissi Haex, 35:22; Ulla Warnecke, 35:22; Cornelia Solle, 35:29; Jutta Mentel, 36:02; Gaby Uetzel, 37:35; Anita Baginski, 37:46; Heidemarie Schramm, 38:02; Sandra Häusler, 38:19; Hans-Wilhelm Schürings, 41:10; Anke Hartmann, 41:37; Katrin Haex, 41:50; Hanna Zolc, 41:50; Thea Den Besten, 42:01; Elli Spelleken, 42:04; Margit Germar, 42:39; Margret Kosubeck, 42:39; Walter Spelleken, 44:11; Gisela Adamski, 44:13; Charlotte Schmidt, 45:21; Annemarie Huesener-Scholven, 46:48.

10-Kilometer-Hauptlauf: Andreas Piecha, 43:28; Dirk Nowak, 46:35; Jürgen Musche, 47:00; Axel Beyer, 47:25; Georg Smeets, 48:04; Wolfgang Hildebrandt, 50:11; Thomas Wolff, 52:20; Heinz-Wilhelm Geffroy, 52:26; Erwin Brost, 54:37; Christoph Sosinski, 56:57; Jürgen Ott, 57:51; Michael Haex, 58:16; Chrissi Haex, 59:18; Martina Salawarda, 1:00:39 Stunden; Jenny Salawarda, 1:01:15; Jutta Erlekotte, 1:02:17; Ralf Wermes, 1:03:50; Jürgen Salawarda; 1:06:01; Uwe Langenfurth, 1:07:20.

5-Kilometer-Lauf: Tomm Wandel, 23:22 Minuten; Timm Wandel, 23:25; Ulrich Herbers, 23:28; Manuela Keuten, 24:48; Dorota Mudra, 24:52; Georg Smeets, 25:25; Michael Keuten, 25:39; Heinz-Wilhelm Geffroy, 28:48; Jutta Geffroy, 28:48; Ulrike Schürings-Buschmann, 29:13; Petra Hildebrandt, 29:24; Erwin Brost, 29:34; Martin Pehlke, 29:35; Birgit Trutenat, 29:47; Janin Roß, 29:52; Axel Beyer, 29:52; Birgit Ludwig, 30:12; Ingo Erlekotte, 31:11; Ulrich Oppenberg, 31:17; Susanne Liesen, 31:30; Theo Ludwig, 32:34; Manfred Feldkamp, 32:43; Egbert Brendemühl, 37:46; Hans-Jürgen Schmidt, 40:16; Maike Salawarda, 42:38. Schülerlauf, 1000 Meter: Ines Listl, 5:23 Minuten; Nele Roß, 5:23 Minuten.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen