Kathrin Lopotz zeigte die beste Leistung

Egal ob Pokal, Medaille oder Urkunde: Die Turnerinnen des MTV Rheinwacht freuten sich über ihre Auszeichnungen.
Egal ob Pokal, Medaille oder Urkunde: Die Turnerinnen des MTV Rheinwacht freuten sich über ihre Auszeichnungen.
Foto: NRZ
Dinslaken. Turnerin des MTV Rheinwacht Dinslaken verteidigte ihren Titel bei den Vereinsmeisterschaften.

Eine tolle Stimmung herrschte in der Sporthalle der Ernst-Barlach-Gesamtschule, als die Turnerinnen des MTV Rheinwacht Dinslaken jetzt ihre Saison mit den Vereinsmeisterschaften eröffneten. Jeder gab sein Bestes, um mindestens eine Medaille oder bei einem Treppchenplatz sogar einen Pokal zu erlangen. Gleich 47 Turnerinnen zeigten, was sie im letzten Jahr gelernt hatten. So huschte ein Schmunzeln über die Gesichter der zahlreichen Eltern, Freunde und Zuschauer, als die Kleinsten zum ersten Mal im Wettkampf ihre Übungen präsentierten. Bei den Größeren erschallte lauter Beifall bei beeindruckenden akrobatischen und tänzerischen Elementen in den Kürübungen am Sprungtisch, Stufenbarren. Schwebebalken und am Boden.

Ehrung für Luisa Klein

Die insgesamt beste Leistung an diesem Tag zeigte Kathrin Lopotz. Mit 47,40 Punkten im Kürvierkampf (LK1) wurde sie wie schon im letzten Jahr Vereinsmeisterin und erhielt außerdem bereits zum dritten Mal als besondere Auszeichnung den Richard-Wendenburg-Wanderpokal.

Weitere Ehrungen in Form von Urkunden und Geschenken gab es für Kathrin Lopotz und Luisa Klein, die in der vergangenen Saison erfolgreich an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften teilgenommen hatten. Jedes Jahr werden auch die beste turnerische und leichtathletische Gesamtleistung der letzten Saison belohnt. Für die beste turnerische Leistung erhielt Luisa Klein den Fritz-Möhle-Gedächtnis-Wanderpokal. Auch im leichtathletischen Bereich erzielte sie die höchste Gesamtpunktzahl und sicherte sich damit zusätzlich den Hans-Efing-Gedächtnis-Wanderpokal.

Die Ergebnisse bei den Vereinsmeisterschaften: J ahrgang 2000 und älter, Kürvierkampf LK1: 1. Kathrin Lopotz, 47,40 Punkte; 2. Nina Engel,43,35; 3. Wencke Schmitz, 40,25; 4. Julia Zimmermann, 39,20; 5. Sarah Hassel, 38,35.

Jahrgang 2001 bis 2003, Kürvierkampf LK2: 1. Luisa Klein, 47,90; 2. Seliya Atik, 43,50; 3. Nele Engel, 42,00; 4. Birte Soboll, 41,85; 5. Julia Langel, 40,80; 6. Lena Klein, 34,75; 7. Kira Jakobs, 33,40.

Jahrgang 2004 bis 2006, Kürvierkampf LK3: 1. Lotte Papewalis, 43,15; 2. Jule Feldhoff, 43,00; 3. Maya Matter, 41,85; 4. Miriam Solder, 40,95; 5. Katharina Ott, 38,75, 6. Helen Kühn, 30,10; 7. Sara Bruckermann, 27,20; 8. Emilie Amberge, 26,85; 9. Felizitas Bittner, 26,40; 10. Esra Caliskan, 25,65.

Jahrgang 2007 und älter, Pflichtvierkampf: 1. Greta Frings, 52,35; 2. Marie Overlöper, 50,60; 3. Francesca v. Eynern, 50,30; 4. Julia Lemm, 49,50; 5. Lisa Grafen, 48,90; 6. Emily Syren, 48,30; 7. Alina Kau, 48,25; 8. Linda Lohscheller, 48,05; 9. Jolina Koch, 47,25; 10. Lotta Hellmich, 45,95; 11. Alina Jülke, 43,75.

Jahrgang 2008 und jünger, Pflichtvierkampf: 1. Judith van Soest, 50,15; 2. Jana Breitenbruch, 49,05; 3. Enna Bläsius, 48,10; 4. Laura Schulz, 47,15; 5. Helene Overlöper, 46,65; 6. Jule Ditges, 45,30; 7. Enny Borchert, 45,25; 8. Paula Herbers, 45,10; 9. Stella Hempel, 44,95; 10. Mia Wagner, 42,95; 11. Helen Jansen, 42,10; 12. Maren Obervoßbeck, 41,60; 13. Vanessa Lemm, 41,05; 14. Beritan Gönen, 40,80.

EURE FAVORITEN