Hünxer Damen finden in Essen nicht zu ihrem Spielrhythmus

VV Humann Essen -
STV Hünxe 3:0

Sätze: 25:20, 25:18, 25:19
STV: Hasel, Weyck, Walbrodt, Hüttermann, Dyballa, Lang, Kleine, Medved, R. Lünenstrauß, S. Lünenstrauß

Nach dem deutlichen 3:0 zum Auftakt in die Volleyball-Verbandsligasaison setzte es für die Damen des STV Hünxe am zweiten Spieltag eine deutliche Niederlage. Mit 0:3 verloren die Hünxerinnen bei VV Humann Essen.

Dabei sah es zu Beginn der Partie gut aus für die Gäste. Die Hünxer Damen kamen gut ins Spiel, doch dann schlichen sich Unkonzentriertheiten und zahlreiche Abstimmungsprobleme in das Spiel der Gäste. Das spielte den Essenerinnen in die Karten und ließ sie zur Hochform auflaufen. Am Ende ging der erste Durchgang mit 25:20 an die Gastgeberinnen.

Auch in Durchgang zwei änderte sich das Bild nur wenig. Die Mannschaft von Trainer Waldemar Uherek startete gut und punktete entschlossen und durch überzeugenden Kampf. Dann aber machten individuelle Fehler den Vorsprung zunichte und die Essenerinnen zogen vorbei. Auch im dritten Satz sollte der Spielrhythmus der Hünxerinnen nicht so recht funktionieren, so dass es am Ende die deutliche 0:3-Niederlage setzte.

In den kommenden Trainingseinheiten gilt es für das Team von Waldemar Uherek, die Abstimmungsfehler auszumerzen und sich wieder auf die eigenen Stärken zu besinnen. Denn im nächsten Spiel geht es erneut gegen Essen, diesmal gegen VV Humann Essen II.