Finn Bischof kam ohne Spiel ins Achtelfinale

Die Tennis-Bezirksmeisterschaften der Jugend gehen langsam in die heiße Phase. Eines ist schon klar: Wenn am Wochenende auf der Anlage des TV Jahn Hiesfeld die letzten Runden anstehen und schließlich die Sieger in allen Altersklassen gesucht werden, dann sind auch viele Dinslakener Nachwuchstalente noch dabei. Bei der männlichen U 14 steht der topgesetzte Finn Bischof von der DTG Blau-Weiß ohne Spiel im Achtelfinale, das am Samstag um 12 Uhr ausgetragen wird. Nach einem Freilos in Runde eins sagte Zweitrundengegner Ole Haveresch vom Club Raffelberg das Aufeinandertreffen ab. Jetzt trifft der Dinslakener auf Leon Wiederhold vom DSC Preußen.

Etwas mehr strecken musste sich in der unteren Hälfte Lars Watenphul vom Nachbarn TC Rot-Weiß. Er besiegte Jona Oelmann vom Kahlenberger HTC mit 6:4, 6:4 und hat auch in der Runde der letzten 16 wieder eine Aufgabe vor sich. Der Rot-Weiße muss nun gegen den an Position zwei gesetzten Anh Trung Vo vom Buschhausener TC ran, der den Hiesfelder Cedric von Schwerin mit 6:2, 6:2 ausschaltete.

Auch in der männlichen U 12 können noch einige Lokalmatadore auf den Bezirksmeistertitel hoffen. In einem reinen Dinslakener Duell besiegte Timo Tosta vom TC Rot-Weiß Aljoscha Munsch von der DTG nach hartem Kampf mit 7:5, 2:6, 10:7. Er trifft heute um 15 Uhr allerdings auf den großen Favoriten Mika Moll aus Mülheim. Ebenfalls im Achtelfinale steht Niklas Alexander Von der Weiden (TC Rot-Weiß Dinslaken) nach dem 3:6, 6:4, 10:7-Erfolg über den Oberhausener Maximilian Herber. Der Hiesfelder Tim Niclas Zelenka profitierte von der Absage seines Gegners und trifft heute um 15 Uhr im Achtelfinale auf Simon Dubiel (Buschhausen).

Nach den Achtelfinals der männlichen U 12 müssen heute (ab 16.45 Uhr) auch erstmals die U 16-Mädchen ran, die gleich zwei Runden austragen sollen. Nur Giulia Wiegard vom TC Rot-Weiß steht bereits in der Runde der letzten Acht, weil ihre Gegnerin abgesagt hat.

EURE FAVORITEN