Erfolg für die Kreisauswahl

Eine nicht alltägliche Anfrage bekam Markus Balthaus aus Asien. Der Stützpunkt-Trainer des Fußball-Kreises 9 (Duisburg-Mülheim-Dinslaken) für den Jahrgang 2004 erhielt eine Nachricht vom südkoreanischen Landesmeister FC Seongnam, ob dieser während seines zehntägigen Aufenthalts in der Sportschule Wedau nicht Testspiele gegen die Auswahlmannschaften der Jahrgänge 2001 und 2004 bestreiten könne. Balthaus willigte ein und schickte von seinem betreuten Jahrgang zwölf Stützpunktspieler ins Rennen, die von den ersten fünf Mannschaften der D-Jugend-Leistungsklasse stammen. Namentlich sind das der SuS 09 Dinslaken, TuRa 88 Duisburg, der FSV Duisburg, Hamborn 07 und der VfL Duisburg-Süd. Dazu kommen fünf Spieler vom MSV Duisburg. Vom SuS waren Nick Rada und Tim Waclawek mit von der Partie.

In einem interessanten Spiel setzte sich die Auswahl von Markus Balthaus letztlich mit 3:1 (1:1) gegen die Südkoreaner durch. „Die erste Hälfte war sehr ausgeglichen. In der zweiten Hälfte waren wir überlegen und haben verdient noch zwei Tore geschossen“, resümierte Balthaus. Die Treffer erzielten Ihsan Karakilic und Tyler Nikamanyi vom MSV sowie Dorian Dinaj vom VfL Duisburg-Süd. „Die muss man erstmal schlagen, vor allem bei den schwierigen Platzverhältnissen“, zollte der Coach den Gästen Respekt.

 
 

EURE FAVORITEN