Civana und Neuland zu stark für Bottrops Defensive

Dinslaken. Ein 3:1 (2:1)-Sieg gelang am Sonntag den Fußballern der SGP Oberlohberg zu Hause gegen Rhenania Bottrop. Der Bezirksliga-Tabellenführer präsentierte sich in den ersten 20 Minuten überragend.

Ein 3:1 (2:1)-Sieg gelang am Sonntag den Fußballern der SGP Oberlohberg zu Hause gegen Rhenania Bottrop. Der Bezirksliga-Tabellenführer präsentierte sich in den ersten 20 Minuten überragend. Die Verteidigung ließ nahezu keine Chancen der Bottroper zu und die Ballgewinne wurden schnell verarbeitet. In der sechsten Minute traf Fatih Civana zum verdienten 1:0. Nur eine Minute später baute Sascha Neuland die Führung auf 2:0 aus.

Nach der Führung zogen sich die „Dörfler“ allerdings weit zurück und gaben der Rhenania zu viele Räume, die diese immer stärker zu nutzen wusste. Dies wurde dann in der 35. Minute bestraft, als Schiedsrichter Jens Hempel den Bottropern einen indirekten Freistoß im Strafraum zusprach und Andre Schittko zum 1:2 verkürzte. Der Anschlusstreffer brachte eine gewisse Hektik in das Spiel, was sich vor allem in hohen, unkontrollierten Bällen in den gegnerischen Strafraum äußerte.

Kurz vor der Pause entschied der Schiedsrichter erneut auf einen indirekten Freistoß im Strafraum, dieses Mal aber für die SGP. Diese Großchance konnten die Oberlohberger aber nicht nutzen, so dass sie nur mit einer 2:1-Führung in die Pause gingen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Bottroper dann Druck und kratzten am Ausgleichstreffer. Markus Becker vereitelte in der 46. Minute ein sicheres Tor, nachdem Torwart Marius Martha schon ausgespielt worden war. Im weiteren Spielverlauf konnten die Oberlohberger durch gezieltere Konter für Entlastungsangriffe sorgen, dennoch bestimmte Bottrop weiter das Spiel. In der 75. Minute gelang dann Civana das erlösende 3:1 nach guter Vorarbeit von Neuland, der den Ball geschickt durch die Abwehrreihen zu Civana durchgesteckt hatte, der eiskalt verwandelte. Nach dem Treffer gehörten auch die Schlussminuten wieder den Oberlohbergern. „Ich bin mit der Leistung der Mannschaft zufrieden“, sagte Trainer Mahmut Tas und ergänzte: „ Die ersten 30 Minuten haben wir richtig guten Fußball gespielt und wollten nach der 2:0-Führung schöne Tore machen. Hätten wir da konsequenter gespielt, wäre ein 4:0 drin gewesen. So wurde es noch mal richtig spannend und Bottrop war zwischendurch näher am Ausgleich dran als uns lieb war.“ Die SGP Oberlohberg bleibt auch im sechsten Spiel ungeschlagen und führt mit 16 Punkten vor Glückauf Möllen mit 14 Punkten die Tabelle an. In der nächsten Woche spielt die SGP dann auswärts gegen den sich momentan auf Platz sechs befindenden VfR Oberhausen.

EURE FAVORITEN