BSV Hiesfeld weiter in Front

Dinslaken..  Schützen des BSV Hiesfeld gestalteten den dritten Kampftag ausgeglichen. Relegation zum Aufstieg in die Rheinlandliga möglich.

Auf der Anlage der Sportschützen Straberg in Dormagen traf sich die fast komplette Schützenelite der Landesoberliga in der Disziplin Luftgewehr aufgelegt. Erfreulich: Der BSV Hiesfeld liegt vor dem abschließenden Wettkampftag weiterhin an der Tabellenspitze und kann im letzten Match gegen Freischütz Langenberg alles klar machen, um das angestrebte Ziel, die Relegation zum Aufstieg in die Rheinlandliga, zu erreichen.

Im ersten Kampf ging es in Dormagen für die Hiesfelder gegen das wohl ausgeglichenste Team der Landesoberliga, die SSG Emmerich-Rees. Nachdem Rainer Jacobi und Jürgen Wölk die Farben des BSV Hiesfeld in Front bringen konnten, mussten Georg Wielgosz, Benno Thünemann und Dieter Möllmann nach großer Gegenwehr die Überlegenheit ihrer Kontrahenten anerkennen. Mit der 2:3-Niederlage verloren die Rotbachschützen ihre weiße Weste. Vielleicht wäre alles anders gekommen, wenn Georg Wielgosz während seines Wettkampfes von einem Missgeschick verschont geblieben wäre. Den sicheren Sieg vor Augen warf ihn ein Materialfehler entscheidend zurück.

Im abschließenden Wettkampf trafen die Hiesfelder auf die Mannschaft der Sportschützen Straberg. Sehr konzentriert ging die Mannschaft des BSV Hiesfeld zu Werke und erreichte nach Siegen von Rainer Jacobi, Georg Wielgosz, Benno Thünemann und Dieter Möllmann einen ungefährdeten 4:1-Sieg. Lediglich Jürgen Wölk musste die Überlegenheit seines Gegners anerkennen und unterlag deutlich.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen