Verlegtes Lokalderby fällt dem Wetter zum Opfer

Auch der zweite Anlauf ging daneben: Das Lokalderby in der Fußball-Kreisliga A zwischen dem SuS Merklinde und Arminia Ickern muss erneut verschoben werden. Schiedsrichter Felix Meyer entschied am Freitagabend 45 Minuten vor Anpfiff, dass das Spiel aufgrund des Wetters nicht stattfinden können wird.

Castrop-Rauxel. Ein Gewitter mit starken Windböen fegte über die Sportanlage am Merklinder Fuchsweg hinweg. Dazu kamen schwere Regenfälle. Beim Warmlaufen seien die Spieler schon nach wenigen Sekunden völlig durchnässt gewesen, so Merklindes Trainer Ulf Schwemin.

Zur eigentlichen Anstoßzeit um 19.30 Uhr hatte sich die Wetterlage wieder beruhigt. Ein paar Arminen und die gesamte SuS-Mannschaft saßen noch in ihren Kabinen beisammen. Alle waren sich einig: Bei der neuen Wetterlage hätte das Spiel stattfinden können.

Ursprünglich war die Partie für den elften Spieltag am 23. Oktober angesetzt worden. Weil der neue Kunstrasen damals noch nicht bespielbar war, wurde das Derby auf den Freitag vor dem spielfreien Totensonntag verlegt.

Nun muss noch ein neuer Termin gefunden werden. Für SuS und Arminia geht es nun mit dem Liga-Programm am Sonntag, 27. November, weiter. Merklinde (10.) gastiert beim DSC Wanne II (7.), während Ickern (5.) beim SV Wanne II (6.) antritt.

Christian Woop