Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Tennis - Westfalenmeisterschaft

Netuschil und Dresewski in der "Quali"

18.05.2008 | 14:55 Uhr

Castrop-Rauxel. Auf der Anlage des TC Hiltrup in Münster wird in dieser Woche die 75. Auflage der Tennis-Westfalenmeisterschaften ausgetragen. Mit von der Partie sind auch fünf Teilnehmer aus Castrop-Rauxeler Vereinen.

Dem Hauptfeld der Herren vorgeschaltet ist eine Qualifikationsmühle, durch die sich auch Marvin Netuschil und Philipp Dresewski (beide vom Oberligisten RV Rauxel) kämpfen müssen. Der RVR-Neuzugang Netuschil, in der „Quali” an Nummer Eins gesetzt, bekommt es am Montag (19.) um 16.00 Uhr mit Marcel Rosenbaum vom TC Neheim-Hüsten zu tun. Letztes Jahr, noch für den VfL Bochum spielend, war Netuschil in der zweiten Quali-Runde ausgeschieden. Philipp Dresewski greift am Dienstag (20.) ins Geschehen ein. Der an Nummer 4 gesetzte Rauxeler trifft um 17.30 Uhr auf Michael Dresing (TC Am Schloss, Rheda-Wiedenbrück). Insgesamt werden sechs Qualifikanten ins Herren-Hauptfeld aufrücken.

Topgesetzt für das Hauptfeld der Herren 40 ist Emil Hnat (sh. Foto). Der Teamkapitän des Herren-Verbandsligisten TuS Ickern hat in der ersten Runde ein Freilos. Im Achtelfinale trifft der Vorjahres-Halbfinalistt vom Kattenstätter Busch auf den Sieger der Partie zwischen Rolf Machowiak (TV Emsdetten) und Stephan Gebauer (TC Westfalia Dortmund). In der unteren Hälfte des Tableaus nimmt Andreas Hoffmann vom Verbandsligisten RV Rauxel am Dienstag (20.) das Rennen auf. Erstrundengegner ist Thomas Gayk vom Westfalenligisten THC Münster.

Bei den Herren 50 hat der „RVR-Präsi” Ulrich Breilmann, in der Westfalenliga für die Herren 40 aktiv, sein „first service” gegen Axel Heger vom TC St. Mauritz Münster. In der zweiten Runde könnte es dann ein Wiedersehen mit Hans-Otto Drucks (TC Oespel/Kley) geben, der in früheren Zeiten auf der Wartburginsel die rote Asche aufgewirbelt hat.

Derweil muss Karin Gaudigs auf ihren Auftritt in Münster verzichten. Notgedrungen, denn die Regionalligaspielerin der Damen 30 des TC Castrop 06 hatte zwar bei der Westfalenmeisterschaft für die Damen 40 gemeldet, doch diese Konkurrenz ist mangens ausreichender Meldungen nicht zustande gekommen. Ist sie denn nun automatisch Westfalenmeisterin? „Schön wär's”, sagt die Henrichenburgerin, „aber so ist das natürlich nicht.”

Ralf Schacht

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Stephan Speckbacher: Freue mich auf den Auftakt
Künftiger HSG-Trainer im...
Stephan Speckbacher übernimmt zum 1. Juni das Traineramt beim Handball-Bezirksligisten HSG Rauxel-Schwerin. Der 38-Jährige, der derzeit als Co-Trainer...
41. Ickerner Volkslauf wird in den Alpen geplant
Nach einem Jahr Pause
Nach einem Jahr Pause veranstaltet der TuS Ickern Ende April die 41. Auflage seines Ickerner Volkslaufs. 2014 war der Lauf noch aus Mangel an Helfern...
Datteln beendet Castroper Siegesserie
Basketball: Kreisliga
Jede Serie geht einmal zu Ende. So auch die der Basketballer des Castroper BC in der Kreisliga. Eigentlich hatte die Mannschaft von Trainer Michael...
Randermann kehrt zur Spvg Schwerin zurück
Fußball: Bezirksliga
Beim Fußball-Bezirksligisten Spvg Schwerin ist der Posten des Sportlichen Leiters wieder besetzt: Der 50-jährige Jörg Randermann kehrt nach zwei...
Eleganter Wischer putzt bei Ickerner Handballern
Auf der Außenbahn
Bei den Handballern des TuS Ickern erschien der "Fußbodenwischer" in einem ungewöhnlichen Auftritt. Wie der Hallensprecher darauf reagierte und was...
Fotos und Videos
article
1636922
Netuschil und Dresewski in der "Quali"
Netuschil und Dresewski in der "Quali"
$description$
https://www.derwesten.de/sport/lokalsport/castrop-rauxel/netuschil-und-dresewski-in-der-quali-id1636922.html
2008-05-18 14:55
Castrop-Rauxel