Merklinder Faus ist noch im Rennen

Im Einband war für Merklindes Tschechen Marek Faus im Viertelfinale Schluss. Im Cadre 47/2 und 71/2 hat Faus aber noch alle Chancen auf einen Titel. Den ABC-Niederländer Gertjan Veldhuizen hat indes das EM-Aus schon ereilt.

Castrop-rauxel.. Bei den Billard-Europa-Meisterschaften in Brandenburg an der Havel ist Marek Faus aus Tschechien, der für den ABC Merklinde in der Bundesliga spielt, im Einband-Viertelfinale ausgeschieden. Gegen den Griechen Nicolas Gerassimopoulos erreichte der ABC-Mann, der in der Vorwoche noch im Bürgerzentrum bei der Play-Off-Runde um die Deutsche Meisterschaft für Merklinde spielte, nicht die Form der Gruppenspiele.

Da hatte Faus noch mit 100:62 nach sieben Aufnahmen gegen Esteve Mata (Spanien) und 100:40 nach zehn Aufnahmen gegen Johann Petit (Frankreich) gewonnen. Das Viertelfinale gegen Gerassimopoulos ging mit 92:120 über 20 Aufnahmen verloren.

Faus ist danach im Cadre 47/2 mit einer ganz starken Partie gestartet. Mit einer Serie von 200 Points beendete er das Match gegen Jean Francois Forent aus Frankreich mit 200:55 in der zweiten Aufnahme. Gegen Micha van Bochem (Niederlande), der Forent in sechs Aufnahmen besiegt hatte, gewann Marek Faus auch das zweite Gruppenspiel. Wieder waren es nur zwei Aufnahmen, mit denen der Mann aus Tschechien ins Viertelfinale vorstieß. Das wird am Mittwochmorgen ausgespielt. Faus ist bei der EM auch noch im Cadre 71/2 am Ball. Diese Disziplin wird von Freitag, 1. Mai, bis Sonntag, 3. Mai, ausgespielt.

Gertjan Veldhuizen (Niederlande), der ebenfalls für den ABC Merklinde am Ball ist, war im Cadre 47/2 mit 200:171-Sieg in neun Aufnahmen eingestiegen. Sein Gegner war Arnd Riedel, der mit dem BC Hilden vor einer Woche in Merklinde antrat. Das EM-Aus für Veldhuizen kam dann mit 41:200 nach drei Aufnahmen in seiner zweiten Begegnung gegen den Griechen Gerassimopoulos.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel