Junioren-Stadtmeisterschaften in der Halle fallen aus

Große Enttäuschung für die heimischen Juniorenfußballer. Ihre Hallenstadtmeisterschaften, die für den Januar 2017 angesetzt waren, müssen abgesagt werden. Der Stadtsportverband (SSV), dessen Sportjugend als Veranstalter auftritt, hat dem Verein Eintracht Ickern die Rolle des Ausrichters entzogen.

Castrop-Rauxel. Eigentlich sollten am kommenden Mittwoch, 23. November, im Clubheim von Eintracht Ickern an der Uferstraße die Lose für die diesjährigen Titelkämpfe der Castrop-Rauxeler Fußball-Junioren gezogen werden. Doch dieser Termin hat sich jetzt erübrigt. In einer Sitzung am Mittwochabend bestätigte der Vorstand des Stadtsportverbandes (SSV) seine Entscheidung, Eintracht Ickern die Ausrichtung zu untersagen.

Als Grund führt die SSV-Führung die Zahlungsmoral der Eintracht-Verantwortlichen an. Der Vorstand habe die üblichen Beiträge, die jeder Verein bis Juli des laufenden Jahres an den Stadtsportverband abführen müsse, erst Anfang November entrichtet.

Geldsumme sei nicht das große Problem

Dabei geht es aus Sicht des SSV nicht in erster Linie um die Höhe der ausstehenden Zahlungen, die der Vorsitzende Ulrich Romahn auf "weniger als hundert Euro" beziffert, sondern vor allem um die Art und Weise der Kommunikation. Auf drei Mahnungen habe die Eintracht-Vereinsführung nicht reagiert, auch eine letzte Frist bis zum 31. Oktober sei kommentarlos verstrichen.

Erst danach habe die Eintracht das Geld überwiesen. Weitere Zahlungen der Ickerner an die Sportjugend stehen laut SSV immer noch aus. "Wir haben uns die Entscheidung sicherlich nicht leicht gemacht", kommentierte Romahn am Donnerstag, "aber irgendwann muss man einfach die Reißleine ziehen."

Von den Eintracht-Verantwortlichen war zunächst keine ausführliche Stellungnahme zu bekommen. "Natürlich sind wir nicht unschuldig an der Sache", hatte der Ickerner-Jugendleiter Sascha Schöner bereits im Vorfeld der SSV-Vorstandssitzung am Mittwoch kommentiert, "aber es ist natürlich für alle Kinder und Vereine in Castrop-Rauxel ein herber Rückschlag".

Springt wohl ein anderer Ausrichter ein?

Ulli Müller, der Vorsitzende der Sportjugend im SSV, hatte bis zuletzt versucht, die Titelkämpfe doch noch zu retten. Die Mehrheit des Vorstands stimmte jedoch dafür, Eintracht als Ausrichter der Junioren-Hallenstadtmeisterschaften abzusetzen.

"Mit tut es für Sascha Schöner persönlich leid, weil ich mit ihm immer gut zusammengearbeitet habe", kommentierte Müller. Noch seien die Termine am 7. und 8. Januar 2017 in der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule für die Juniorenfußball-Titelkämpfe geblockt, so der Sportjugend-Vorsitzende. "Da Eintracht Ickern aber der einzige Bewerber war, ist nicht damit zu rechnen, dass ein anderer Verein als Ausrichter einspringen wird."

Jörg Laumann