„Infinity“ erreicht den Aufstieg

Mit einem echten Paukenschlag machte die Jazz und Modern-Dance-Formation „Infinity“ den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt.

Für ihre letzte Saison-Darbietung in Essen erhielte die aus sieben jungen Damen und einem jungen Mann bestehende Formation des TSC Blau-Gold Castrop-Rauxel im Finale dreimal die Platzziffer eins und zweimal die Platzziffer zwei. „Diese Traumwertung war nicht nur die beste der gesamten Saison, sondern bedeutete auch den Gesamtsieg der Landesliga-Staffel 2“, berichtet Christiane Hollmann.

Entsprechend ausgelassen wurde dieser Triumph gefeiert. „Infinity“ hatte sich in einem hochklassigen Turnier gegen die starke Konkurrenz „Dancelicious“ aus Essen und „Expression“ aus Dorsten-Rhade durchgesetzt.

Ein Turnier steht jetzt noch für die Schützlinge der Infinity-Trainerin Milena Hölter an: „Als Aufsteiger erhalten sie am 13. Juli noch die Chance bei der Relegation zur Oberliga in Dorsten die Verbandsliga direkt zu überspringen,“ erläutert die TSC-Sprecherin Felia Reicherseder.

Auch für zwei weitere TSC-Formationen ist die Saison noch nicht beendet: Am 14. Juli werden sowohl „Unique“ als auch die „Black Witches“ in Dorsten zur Aufstiegsrelegation antreten. Bei „Unique“ geht es um den Aufstieg in die Verbandsliga, den die Tänzerinnen perfekt machen wollen. Die „Black Witches“ von Trainerin Barbara Manegold treten zum dritten Mal in Folge in der Relegation um den Aufstieg in die Regionalliga an.

 
 

EURE FAVORITEN