HSG geht mit Trainer-Trio früh in die Vorbereitung

Für die Handballer der HSG Rauxel-Schwerin hat am Dienstagabend die Vorbereitung auf die Spielzeit 2015/16 begonnen. Mit drei Senioren-Mannschaften und einem neuen Trainer-Trio will der Verein an den Start gehen. Dass die HSG schon früh in die Saisonvorbereitung startet, liegt am Nachfolger von Gerald Raasch.

Castrop-rauxel.. Nach dem Rückzug von Gerald Raasch als Übungsleiter der ersten Mannschaft (Bezirksliga) hat Stephan Speckbacher die Regie bei der HSG übernommen. "Ich möchte alle Spieler in Ruhe kennelernen", erklärte der 38-jährige Castrop-Rauxeler, der vom Waltroper HV zu den Rauxel-Schwerinern gekommen ist, "deshalb fangen wir zu diesem frühen Zeitpunkt mit der Saisonvorbereitung an."

In den kommenden zwei Monaten werden alle HSG-Seniorenhandballer die Trainingseinheiten gemeinsam absolvieren, dann soll die Aufteilung auf die drei Teams erfolgen. Die gut 30-köpfige Trainingsgruppe, die sich zum Auftakt am Dienstagabend in der Sporthalle des Adalbert-Stifter-Gymnasiums versammelt hatte, lernte den neuen Chef gleich gut kennen: Speckbacher ließ die Spieler zur Einstimmung zum sogenannten Cooper-Test, einer zwölfminütigen Laufeinheit, antreten. Der guten Stimmung tat dies aber keinen Abbruch.

Das Programm der HSG ist durchaus ambitioniert: Ende Juni sollen die ersten Testspiele, unter anderem bei einem Turnier in Waltrop, stattfinden. Bis zu den Sommerferien sind dienstags bis freitags vier Übungseinheiten pro Woche angesetzt. "Jeder Spieler kann selbst entscheiden, an wie vielen davon er teilnimmt", sagt Speckbacher. "Zwei pro Woche sollten es aber sein."

Speckbacher wird bei der Trainingsarbeit von zwei Trainerkollegen unterstützt, die ebenfalls neu auf diesen Posten sind: Jan Rosendahl hat nach mehreren Verleztungen seine aktive Laufbahn beendet und betreut künftig die zweite Mannschaft in der 2. Kreisklasse, da der bisherige Coach Sebastian Clausen nur noch als Spieler auflaufen möchte. Pierre Kückelmann, der aufgrund einer Knieverletzung derzeit auf Einsätze als Spieler in der zweiten Mannschaft verzichten muss, zeichnet als Übungsleiter für die neu gemeldete dritte HSG-Mannschaft (4. Kreisklasse) verantwortlich.

Mit der ersten HSG-Mannschaft möchte Stephan Speckbacher in der kommenden Spielzeit möglichst frühzeitig den Klassenverbleib sichern und dann weitersehen. Das Ziel seiner Trainingsarbeit formuliert er klar: "Ich möchte jeden Spieler, der Lust darauf hat, besser machen."

Spieler gesucht
Für die dritte Mannschaft sucht die HSG noch Spieler, die nicht zwingend über Erfahrungen als Handballspieler im Ligabetrieb verfügen müssen. Die Trainingseinheiten, die dienstags bis freitags jeweils ab 20 Uhr in der ASG-Sporthalle stattfinden, stehen allen Interessenten offen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel