Eintracht und Merklinde trotzen dem Schnee

Als einzige Castrop-Rauxeler Kicker haben am Wochenende die A-Junioren-Fußballer von Eintracht Ickern und des SuS Merklinde dem Wintereinbruch getrotzt. Sie liefen am Sonntag-Morgen zu ihrem ersten Kreisliga-A-Duell im Neuen Jahr auf. Am Ende fand das "Schnee-Duell" einen klaren Sieger.

Castrop-rauxel.. Juniorenfußball
A-Junioren-Kreisliga A HER
Eintracht Ickern - SuS Merklinde 7:1 (1:1)

Schiedsrichter Mike Pompetzki (SG Castrop) hatte den Kunstrasenplaz an der Uferstraße trotz der Schnee-Decke für bespielbar erklärt, berichtete Eintracht-Jugendleiter Sascha Schöner. Der sagte: "Soweit ich es weiß, war unser Spiel im Amateurbereich das einzige in ganz Nordrhein-Westfalen".

Das bessere Ende hatten die Ickerner mit einem 7:1 (1:1)-Sieg für sich. Sascha Schöner: "Wir ziehen allerdings den Hut vor den Merklindern, dass sie überhaupt angetreten sind. Sie waren nur mit acht Spielern da." Nico Sausmikat hatte für das 1:0 (20.) der Eintracht gesorgt. Für die Merklinder gelang Robin Golling kurz vor der Pause das 1:1 (40.).

Nach dem Seitenwechsel gelang Sausmikat noch ein Treffer. Zudem netzten Yavuz Baris (2), Pascal Grein und Marlon Benedict Schmitka ein.

Den Schnee-Mengen zum Opfer fielen die Partien der beiden Kreisliga-A-Top-Teams Spvg Schwerin (1./gegen "Schlusslicht" SC Constantin) und SG Castrop (2./beim FC Frohlinde/4.).

Durch den "Dreier" rückten die Ickerner auf den siebten Rang vor. Liga-Neuling Merklinde bleibt Vorletzter und wartet weiterhin auf den zweiten Saisonsieg.

Der nächste Spieltag ist nach dem Tauwetter für Sonntag, 1. Februar, terminiert. Dann empfangen die Merklinder den Liga-Primus Schwerin. Ickern ist Gast des SV Wanne 11 (12.).

EURE FAVORITEN