Doppel fährt Sieg in Ochtrup ein

Foto: WAZ FotoPool
Damen 30 des TC Castrop gewinnen 5:4. Keine Niederlage eines heimischen Teams an diesem Spieltag

Erfolgreich verlief der Spieltag in den Tennis-Westfalenligen für die heimischen Teams. Es gab keine einzige Niederlage.

Herren: RV Rauxel - TK Minden 7:2. Nach der 4:5-Niederlage zum Saisonauftakt beim TC Rödinghausen hatten die RVR-Herren gegen den TK Minden auch mit einer Pleite gerechnet. Da der Gast ohne Ausländer anreiste, war es eine Partie „auf Augenhöhe“, so Mannschaftsführer Christoph Ambrozy. Sogar mehr: Nach Siegen in den Einzeln von Ron Hinzmann, Christian Korte, Fabian Rönsdorf und David Missbach brauchten die Rauxeler aus den Doppeln nur noch einen Punkt. Am Ende gingen alle Doppel an den RVR. Wir haben die Auftaktniederlage damit ausgeglichen“, so Ambrozy erfreut.

Damen 30: TC Ochtrup - TC Castrop 06 4:5. In der ersten Partie fuhren die Castroperinnen Punkte für den Klassenerhalt ein, die sie sich aber hart erarbeiten mussten. So gingen Gabriele Leutemann und Bettina Kaczmarek in ihren Einzeln jeweils in den dritten Satz, den sie aber je für sich entscheiden konnten. Dank weiterer Erfolge von Susanne Mathiak und Ute Meschede führte man nach den Einzeln mit 4:2. Den Gesamtsieg stellten Leutemann und Ute Meschede in ihrem Doppel sicher. „Die Nummer eins war für mich zu stark“, so Karin Gaudigs, die erst vor kurzem nach einer langwierigen Verletzung wieder eingestiegen war, und ihrer Einzelgegnerin auch im Doppel an der Seite von Sandra Stabenau noch einmal unterlag.

Herren 50: GG Gronau - TC Castrop 06 1:8. Einen so deutlich nicht erwarteten Sieg feierten die Herren 60 des TC beim Aufsteiger. „Dass wir alle drei Einzel gewinnen, war schon überraschend“, so Spieler Dieter Düwel. „Der Auftaktsieg tut gut.“ Am kommenden Spieltag haben die Castroper spielfrei, danach geht es gegen Mitfavorit TC Nordwalde.

Herren 55: Südpark Bochum - TuS Ickern 4:5. Mit einem 5:4-Sieg bei Südpark Bochum sind die Herren 55 des TuS Ickern gestartet. „Das war wichtig, um nicht in Abstiegsgefahr zu kommen“, so Spieler Heiko Sobbe, der sein Einzel verletzt aufgeben musste. Nach dem 3:3 bei den Einzeln entschieden die Doppel: Herbert Bußmann und Bernhard Ochmann gewannen deutlich, Karlheinz Schirlinger und Klaus Wischniewski mussten beim 3:6, 6:4 und 10:5 hart schuften.

Damen 55: GW Frohlinde - BW Rhynern 3:3. Mit einem Unentschieden mussten sich die Frohlinder Damen 55 begnügen. In den Einzeln hatten Elisabeth Viefhaus und Edelgard Schürholt für Punkte gesorgt. gegenüber. Im letzten Doppel hatten Bärbel Hoffmann und Annegret Kaulitz im entscheidenden dritten Durchgang den Sieg auf dem Schläger, unterlagen allerdings ihren Gegnerinnen noch mit 9:11, so dass die Gäste einen Punkt mitnahmen.

Damen 60: TC Castrop 06 - SuS Bielefeld 3:3. Ohne Ingrid Freiling und Mannschaftsführerin Monika Potberg leicht ersatzgeschwächt, holten sich die TC-Damen 60 einen Punkt gegen Bielefeld. Die Punkte steuerten Ursula Väth und Annegret Grunau bei, die auch ihr germeinsames Doppel gewannen.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen