Albatrosse lassen Adlern keine Chance

Foto: WAZ FotoPool
Henrichenburger sichern sich Platz drei im DTB-Pokal gegen Rauxel II. Drei Titel im Jugendcup gehen in die Europastadt.

Im Korfball standen sowohl die Endspiele um den DTB-Pokal der Senioren in Selm an, als auch die Entscheidungen um den Jugendcup in Erkenschwick. Während es im erstgenannten Wettbewerb zwischen zwei heimischen Teams um Platz drei ging, waren in der Jugend mehrere Mannschaften aus der Europastadt an den Titelkämpfen beteiligt. Dabei konnte der Nachwuchs drei Erfolge von insgesamt fünf für den Westfälischen Turnerbund verbuchen.

DTB-Pokal

Im Spiel um Platz drei des DTB-Pokals standen sich in Erkenschwick der Oberligist Adler Rauxel und die Albatrosse Henrichenburg gegenüber. Schnell bestimmte der Regionalligist das Geschehen und setzte sich immer deutlicher ab. Zwischenzeitlich sogar bis auf 17:1. Mit dem Endergebnis bereiteten die Albatrosse Rene Melis einen schönen Abschied, der aus beruflichen Gründen nicht mehr auflaufen wird. Den dritten Platz feierten: Lukas Frohnhöfer (3, Rene Melis), Robin Budde (2), Sabrina Hölken (2), Tanja Krasemann (3), Gaby Schroll (3, Michel Jasek (4)), Björn Baran (4), Mike Casimir (2) und Christina Melis (1 ).

Den DTB-Pokal gewann Pegasus Rommerscheid mit einem 14:12-Erfolg gegen den TuS Schildgen.

Jugendcup

Bei den A-Jugendlichen holte sich Adler Rauxel mit einem 16:13 nach Verlängerung über Pegasus Rommerscheid den Sieg. Dabei lief nicht von Beginn an alles nach Plan. Der erste Durchgang geriet eher durchwachsen, so dass das Team von Trainer Patrick Fernow mit einem Rückstand in die Pause ging. Durch eine kämpferisch starke Leistung gelang es aber, bis zum Ende der Spielzeit zum 12:12 auszugleichen. In der Verlängerung hatten die Adleraner die etwas ruhigere Hand und entschieden das Spiel mit 16:13 für sich.

Der KC Grün-Weiß sicherte sich den Titel bei den B-Jugendlichen durch ein 11:9 gegen Pegasus Rommerscheid. Das Team von Trainer Tim Langhorst konnte sich erst in der Schlussphase der Begegnung entscheidend absetzen.

Auch bei der C-Jugend war der KV Adler erfolgreich. Das Endspiel gegen den TuS Schildgen geriet mit einem 7:1 zu einer klaren Angelegenheit, so dass sich die Nachwuchs-Korfballer im Anschluss von den zahlreichen Fans feiern lassen durften.

Unglücklich waren dagegen die D-Junioren des Schweriner KC. Nach einer ganz starken Saison mit nur einem Punktverlust erwies sich der TuS Schildgen beim 3:4 als einen Tick besser. Nach einem 0:2-Rückstand konnte der SKC zwar ausgleichen, aber zwei Minuten vor dem Ende bedeutete der letzte Gegentreffer die Niederlage.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen