Nur zwei Bottroper Siege zum Hallenauftakt

Die Bilanz des ersten Spieltages der Winterhallenrunde auf Bezirksebene fiel bescheiden aus. Die Bottroper Tennisteams konnten nur zwei der sieben Partien gewinnen.

Einen glänzenden Start erwischten die Damen des TV Blau-Weiß Bottrop in der Bezirksliga. Die zweite Mannschaft hatte beim 6:0-Erfolg über den TC GW Stadtwald keine Mühe. Nadine Hennigs, Silvija Primorac und Neuzugang Katharina Lazar siegten souverän in zwei Sätzen, Theresa Liß machte im Match-Tiebreak den vorzeitigen Sieg perfekt. Anschließend sicherten sich die Blau-Weißen auch beide Doppel. Der TC Waldhof II unterlag dem TC Schellenberg mit 2:4, der TC Blau-Gelb Eigen musste die Überlegenheit des TC Rawa anerkennen und verlor mit 1:5. Bei den Herren war das Team des TC Eigen-Stadtwald beim 0:6 gegen den ETB Schwarz-Weiß chancenlos. Fabian Pollender verpasste den möglichen Ehrenpunkt im Match-Tiebreak.

Erfolgreich waren die Herren 30 des TC Eigen-Stadtwald, die sich gegen den PSV Essen behaupteten. Nicolas Beyer (6:4, 6:3), Juri Nickel (6:7, 6:1, 10:5) und Rene Herziger (6:3, 6:3) sorgten für eine 3:1-Führung. Herziger/Neugebauer und Beyer/Nickel machten dann den 5:1-Sieg perfekt. Nichts zu holen war für die Herren 40 II des TV Blau-Weiß, die mit 0:6 gegen den HTC Kupferdreh verloren, und auch die Herren 50 aus dem Stadtgarten gingen leer aus. Sie unterlagen dem TC GW Schönebeck mit 1:5.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen