Noch ein Europameister

Bottroper Europameister: Christoph Hebisch
Bottroper Europameister: Christoph Hebisch
Foto: waz

Bottrop..  Nachdem mit Ralf Gandlau im Sommer bereits ein Bottroper mit der Herren-UWR-Nationalmannschaft die EM gewannen, hat es ihm Junioren-Nationalspieler Christoph Hebisch gleich getan.

Der 19-Jährige gehörte zum Kader der Junioren-Nationalmannschaft, die bei der Offenen Europameisterschaft der Junioren in Stuttgart den Sprung aufs oberste Treppchen schaffte. Christoph Hebisch ist schon seit einigen Jahren Mitglied des Junioren-Nationalkaders und zählt auch in der Spielgemeinschaft zu den Leistungsträgern.

Mit Teams aus Russland, Norwegen, Dänemark, Finnland, Tschechien, Schweden und Deutschland war die Elite des europäischen UWR-Nachwuchses ins Schwabenland gekommen, um die beste Auswahl aus ihren Reihen zu ermitteln. Da die EM als für alle Nationalteams offenes Turnier ausgeschrieben worden war, ging auch eine Junioren-Nationalmannschaft aus Kolumbien an den Start, so dass es sich inoffiziell sogar um eine Art WM handelte.

Glatte 8:0-Erfolge

Deutschland brachte in der Vorrunde das Kunststück fertig, gegen Tschechien, Finnland und Norwegen mit jeweils 8:0 zu gewinnen. Im Halbfinale traf man auf Titelverteidiger Russland, der Deutschland bei der letzten EM auf den zweiten Platz verwiesen hatte. Diesmal wurden die Russen in einem spannenden Spiel mit 2:0 bezwungen. Im anderen Halbfinale setzte sich Kolumbien mit 4:0 gegen Norwegen durch.

So kam es im Finale zum Treffen mit den Südamerikanern. In diesem Thriller fiel die Entscheidung in der Verlängerung durch Golden Goal. Mit 1:0 gewann Deutschland.

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen