Maurice Mann holt den Titel

Felix Hoffmann

Der TTV Bottrop-Ebel und die TTG Bottrop 75 waren Ausrichter der lokalen Titelkämpfe und freuten sich bei der Stadtmeisterschaft über viele spannende Spiele. In der Herren A-Konkurrenz wurde Maurice Mann seiner Favoritenrolle gerecht. Der NRW-Liga-Spieler des VfB Kirchhellen setzte sich im Finale gegen Marvin Mackenberg durch.

Weil Vorjahressieger Bartosz Surzyn vom Regionalligisten SC Buschhausen 1912 nicht teilnehmen konnte und viele weitere Topspieler absagen mussten, war die Favoritenfrage in der Konkurrenz der Herren A eigentlich geklärt. Dennoch gab es reichlich Spannung. Marvin Mackenberg vom Landesligisten DJK Olympia Bottrop setzte sich im Halbfinale gegen seinen Bruder Sven in fünf hart umkämpften Sätzen durch. Und auch im Finale zeigte Mackenberg eine starke Leistung. Er nahm Maurice Mann, der sich im Halbfinale mit 3:1-Sätzen gegen Christopher Riedel durchgesetzt hatte, zwei Sätze ab. Zur großen Überraschung fehlten Mackenberg im Entscheidungssatz nur zwei Punkte. „Marvin hat ein gutes Spiel abgeliefert, ich musste mich richtig strecken und hatte das glücklichere Ende für mich“, erklärte im Anschluss ein zufriedener Maurice Mann. Der Spieler des VfB Kirchhellen verriet darüber hinaus: „Ich spiele schon seit 15 Jahren bei den Stadtmeisterschaften mit, das ist mein erster Titel im Einzel.“ Marvin Mackenberg nahm die Niederlage sportlich: „Ich kann mit meiner Leistung zufrieden. Mein Bruder hätte das Finale vielleicht eher gewonnen. Maurice spielt sehr variabel, damit wäre Sven sicher besser klargekommen.“

Im Doppel gab es an den Mackenbergs aber kein Vorbeikommen. Die Brüder holten sich souverän den Titel. Im Viertelfinale setzten sie sich mit 3:1 gegen André Skrzypczyk und Albert Trausch durch. Im Finale behielten sie mit 11:6, 11:9 und 11:8 die Oberhand über das TTC-Doppel Christopher Buschbeck und Christopher Riedel.

Die Stadtmeisterkrone bei den Herren B setzte sich Josef Langer vom TTC Bottrop auf. Und nicht nur das: Der Routinier war am Ende der Wettkämpfe mit insgesamt vier Titeln erfolgreichster Teilnehmer der Stadtmeisterschaften. Langer hatte sich mit drei Siegen an die Spitze der Vorrundengruppe gesetzt und hatte auch im Halbfinale keine Probleme. Nach dem 3:0-Erfolg gegen André Skrzypczyk setzte er sich auch im Finale mit 3:0 gegen Jürgen Neumann vom TSSV Bottrop durch. Erneut jubeln durfte Langer im Doppelwettbewerb der Herren B. Hier setzte er sich im Finale zusammen mit Jürgen Neumann gegen André Skrzypczyk und Albert Trausch durch (3:1).

Neuer Stadtmeister der Herren C ist Jonas Veutgen. Der Spieler des VfB Kirchhellen hatte in der Vorrunde gegen Michael Schirlo von der DJK Olympia Bottrop noch deutlich das Nachsehen (0:3). Im Finale kämpfte er dann aber um jeden einzelnen Ball und gewann knapp in fünf Sätzen. Im Doppel der Herren C-Konkurrenz sicherten sich Sercan Altunsaban (TTG 75 Bottrop) und Albert Trausch (TTC Bottrop 47) den Titel. Das Duo setzte sich im Finale mit 3:1 gegen Michael Schirlo und René Bloch (DJK Olympia Bottrop) durch.

Der Titel im stark besetzten Feld der Herren D ging an Michael Pötsch von der DJK Olympia Bottrop. Nach drei Vorrundensiegen setzte er sich im Viertelfinale gegen Albert Trausch durch (3:2) und gewann auch das Halbfinale gegen Mehmet Aksu (TTC Bottrop 47). Im Endspiel ließ Pötsch nichts anbrennen. Er besiegte Aydin Berge (TTC Bottrop 47) souverän in drei Sätzen. Zusammen mit Reiner Pötsch holte er im Anschluss auch noch den Titel im Doppel. Das Duo setzte sich im Finale mit 3:2 knapp gegen Stefan Held und Lars Remmers durch.