Jetzt wird es eng für die 30er-Herren des TC Waldhof

Für Christian Müller und Eigen-Stadtwald geht es in den Abstiegskampf.
Für Christian Müller und Eigen-Stadtwald geht es in den Abstiegskampf.
Foto: Winfried Labus/WAZ-FotoPool
Die Herren 30 des TC Eigen-Stadtwald wollen zurück in die Erfolgsspur, für die Teams des TC Waldhof geht es um Punkte für den Klassenerhalt.

Herren, 1. Verbandsliga

HTC Blau-Weiß Krefeld – TC Waldhof (Sa., 16 Uhr): Nach den Niederlagen gegen Elberfeld und Osterath hat für die Waldhöfer der Abstiegskampf begonnen. Bitter: Der heutige Gegner ist in der so ausgeglichenen Liga noch ungeschlagen und zudem droht Julian Schulte auszufallen. „Vergangenes Jahr haben wir verloren. Nun wollen wir es besser machen“, sagt Christian Müller.

Derweil laufen auch die Planungen für die Freiluftsaison. Der große Traum ist die Regionalliga. Nach dem Wechsel zu den Herren 30 in der vergangenen Saison kamen die Tennisasse des TC diesem Ziel mit dem souveränen Aufstieg in die Niederrheinliga ein Stück näher. Im Sommer soll nun der nächste Schritt vollzogen werden. Doch der große Traum erhielt zuletzt einen Dämpfer, denn der niederrheinische „Dorfclub“ TC Schaephuysen rüstet zum großen Angriff im Tennis-Verband Niederrhein. Bei seinem Heimatverein hat der ehemalige Bundesligaspieler Jan Stremmel einen illustren Kreis einiger altinternationaler Stars wie den Spanier Albert Portas sowie den Finnen Veli Paloheimo um sich geschart und auch die Zusage weiterer ehemaliger Weggefährten aus Bundesligazeiten erhalten. Erst eine Änderung der Wettspielordnung ermöglichte die Einstufung des TC Schaephuysen in die Niederrheinliga. Ein Wunsch, der dem TC Waldhof im vergangenen Jahr noch verwehrt blieb.

Herren, 2. Verbandsliga

TC Waldhof II – Haaner TC: Die Waldhöfer führen die Tabelle nach drei Spielen mit vier Punkten an, die Gäste sind das derzeitige Schlusslicht, haben aber auch schon einen Sieg auf dem Konto. Auch das ist ein Beleg für die Ausgeglichenheit der Liga, weshalb die Bottroper den Klassenerhalt trotz ihrer zwei Erfolge noch längst nicht sicher haben.

Herren 30, 1. Verbandsliga

TC Eigen-Stadtwald – Meidericher TC 03 (Sa., 18 Uhr): Im Duell mit dem Tabellennachbarn können die Stadtwälder in heimischer Halle wieder einen Sprung nach vorne machen. „Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Wochenende wollen wir gegen Meiderich gewinnen“, sagt Tobias Sprenger, dessen Einsatz allerdings noch fraglich ist.

Herren 50, 2. Verbandsliga

TC Waldhof – TC Schellenberg : Nach der Auftaktniederlage gegen Rheinberg wartet auf die 50er vom Quellenbusch die nächste schwere Aufgabe. Der TC Schellenberg konnte seine erste Partie siegreich gestalten und ist Tabellenführer.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel