Die VfB-Reserve hält in Horst den Kurs

SpVgg. Erle II - Grafenwald II4:1
„Man darf in Erle verlieren, aber nicht so!“, fasste Bernd Kroker das Spiel der Grafenwälder Reserve bei der Spielvereinigung Erle 19 II zusammen. Den VfL-Trainer ärgerte die Art und Weise, wie sich seine Spieler beim Tabellenfünften präsentierte: „Das war teils Unvermögen, teils Unerfahrenheit. Erle ist keine Übermannschaft. In Überzahl muss man zwar nicht zwingend gewinnen, aber noch zwei Treffer kassieren - das geht gar nicht.“

Die ersten guten Möglichkeiten, darunter eine „Hunderprozentige“ in Minute eins, hatten die Wöller, doch sie ließen diese ungenutzt. Erle übernahm die Kontrolle, doch nach Tim Grundmanns Anschlusstreffer und Gelb-Rot für einen Gelsenkirchener (51.) verpassten sie es der VfL, die Partie wieder auf ihre Seite zu bringen.


TSV Feldhausen - VfL Resse0:2
Die erste Halbzeit gehörte dem TSV Feldhausen. Der VfL Resse, immerhin auf Rang sechs der Tabelle, kam gegen eine starke Defensive zu keinerlei Tormöglichkeiten. Anders die Feldhausener, die durch Jens Kahnert und Patrick Berghof in vier Situationen die Führung auf dem Fuß hatten; Berghof hatte einmal nur noch den gegnerischen Torwart vor sich. Resse nutzte seine einzige Konterchance zum 0:1, das 0:2 fiel in der Schlussminute. Zu allem Überfluss muss der TSV in den noch ausstehenden Spielen auf Moritz Große-Kreul, der wegen versuchten Nachtretens Rot sah, verzichten.
SV Horst 08 III - Kirchhellen II0:2
Dem Team von Timo Bachmeier, gelang es, zahlreiche Ausfälle zu kompensieren. Den Erfolg sicherte Gianluca Vittori mit seinen Treffern in der 53. und 89. Spielminute. Damit bleibt das erklärte Ziel der Kirchhellener Zweiten, auf Platz zwei zu überwintern, weiterhin ein realistisches. Sie sind weiterhin nur drei Punkte von Rentforts dritter Mannschaft entfernt, und am kommenden Wochenende trifft der BVR den bisher unangefochtenen Spitzenreiter.

 
 

EURE FAVORITEN