Das Vereinsheim des VfB Bottrop kommt

Der Ascheplatz am Jahnstadion weicht einem neuen Kunstrasenplatz, nebenan steht schon bald das Vereinsheim.
Der Ascheplatz am Jahnstadion weicht einem neuen Kunstrasenplatz, nebenan steht schon bald das Vereinsheim.
Foto: Labus / FUNKE Foto Services
Der VfB Bottrop erhält bald ein Vereinsheim. Im Mai soll das Fertighaus stehen. Ein Gespräch mit dem VfB-Jugendleiter Raif Yalcin.

1 Herr Yalcin, vor einigen Monaten schien der Bau eines Jungendvereinsheims beim VfB Bottrop noch ein Traum zu sein. Jetzt wird er im Zuge des Kunstrasenumbaus am Jahnstadion Realität?

Ja, das Vereinsheim kommt, es ist bestellt und soll im Mai aufgestellt werden. Es ist ein Fertighaus mit 48 Quadratmetern Fläche. Das Aufstellen wird nur drei Tage dauern. Vorher muss noch das Fundament gelegt werden.

2 Der alte Verkaufscontainer wird dafür weichen?

Ja, er wird zunächst versetzt, damit der Verkauf bei den Landesligaspielen des VfB und den Regionalligapartien von Schalke II weitergehen kann. Aber zwischen dem Rasen und dem künftigen Kunstrasenplatz wird bald das Vereinsheim stehen und der alte Container wird dann entsorgt.

3 Wie hat die Jugendabteilung die Finanzierung gestemmt?

Wir haben Spenden von Bottroper Unternehmen gesammelt und die Spielereltern haben uns unterstützt. Trainer haben auch auf ihren Obolus verzichtet. Ein Drittel der Summe ist bezahlt, der Rest läuft über einen Kredit. Wir sind aber auch noch in Gesprächen mit weiteren Unternehmen, da wird am Ende nicht viel fehlen.

 
 

EURE FAVORITEN