Damen vom TV Blau-Weiß Bottrop siegen im Derby

Wiebke Hamel und die Damen vom TV Blau-Weiß feierten den Derbysieg gegen den TC Blau-Gelb Eigen.
Wiebke Hamel und die Damen vom TV Blau-Weiß feierten den Derbysieg gegen den TC Blau-Gelb Eigen.
Foto: WAZ FotoPool
Am vWochenende stand zwei Mal das Duell TV Blau-Weiß gegen TC Blau-Gelb Eigen auf dem Plan. Bei den Damen siegten die Blau-Weißen, bei den Herren 40 die Eigener.

Bottrop..  Auf Bezirksebene standen sich im TVN Tennis-Zentrum gleich zwei Mal der TV Blau-Weiß und der TC Blau-Gelb Eigen gegenüber. Bei den Damen siegten die Blau-Weißen, bei den Herren 40 waren die Eigener erfolgreich.

Damen, Bezirksliga

TC Blau-Gelb Eigen – TV Blau-Weiß Bottrop 2:4: Mit dem 4:2-Erfolg im Derby festigen die Damen des TV Blau-Weiß den zweiten Platz in der Bezirksliga. Zwar konnte Katharina Alfs das Spitzeneinzel gegen Wiebke Hamel für sich entscheiden, doch die weiteren Einzel gingen an die Blau-Weißen, denen ein weiterer Erfolg im Doppel zum dritten Saisonsieg reichte. „Es läuft weiter alles nach Plan“, freute sich TV BW-Mannschaftsführerin Wiebke Hamel. Der TC Blau-Gelb Eigen dagegen steckt nach drei Niederlagen zur Saisonhälfte im Abstiegskampf.

TC RAWA 1972 – TC Waldhof 6:0: Zwei verlorene Match-Tiebreaks von Carolina Büning (9:11) und Greta Sonderfeld (13:15) gaben den Ausschlag, bereits zu den Doppelpartien lagen die Waldhöfer unaufholbar mit 0:4 hinten. Nach der 0:6-Pleite war der Frust dementsprechend groß. „Wir sind an den eigenen Nerven gescheitert. Zum Glück bleiben uns noch drei Spiele, um für den Klassenerhalt zu punkten“, äußerte sich Spielführerin Nina Feustel sichtbar enttäuscht.

Herren, Bezirksliga

ETUF – TV Blau-Weiß Bottrop 6:0: Die Einzel von Philipp Behr (5:7, 5:7) und Patrick Louven (6:4, 3:6, 8:10) waren bis zum letzten Ballwechsel hart umkämpft, doch am Ende war der Tabellenführer für die Bottroper eine Nummer zu groß. Mit drei Niederlagen stehen die Blau-Weißen am Ende der Tabelle und haben vor dem letzten Gruppenspiel nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

TC Blau-Gelb Eigen – TC Essen-Süd II 2:4: Nach der Niederlage gegen Essen-Süd belegen die Blau-Gelben punktgleich mit dem TC Eigen-Stadtwald den dritten Tabellenplatz.

Herren 40, Bezirksliga

TC Blau-Gelb Eigen – TV Blau-Weiß Bottrop II 5:1: Auch ohne Spitzenspieler Anton Radev wurden die Blau-Gelben im Derby ihrer Favoritenrolle gerecht. Zwar musste sich Guido Veenstra im Spitzeneinzel gegen Markus Kissenbeck im Match-Tiebreak geschlagen geben, die restlichen Duelle gingen aber klar an die Eigener, die nun die Tabelle anführen und sich Hoffnungen auf die Rückkehr in die 2. Verbandsliga machen dürfen.

TC Waldhof – TC Rot-Weiß Steele 4:2: Auch im zweiten Saisonspiel blieben die Waldhöfer ungeschlagen und sicherten sich den ersten Sieg. Marc Bierenfeld gewann sein Einzel in zwei Sätzen, seine Teamkollegen Stefan Praschnikar, Detlef Pietsch und Jörg Opiolka machten es spannend. Sie gewannen allesamt im Match-Tiebreak, wodurch das Spiel schon nach den Einzeln entschieden war. Dass es auch anders hätte ausgehen können, zeigten dann die Doppel, die beide verloren gingen.

Herren 50, Bezirksliga

TIG Oststadt – TV Blau-Weiß Bottrop 3:3: Nach zwei deutlichen Niederlagen konnten die Blau-Weißen erstmals punkten. Frank Zwickl und Ludger Jaskolla gewannen ihre Einzel, den dritten Punkt steuerte das Doppel Zwickl/Fischer bei.

TV Rellinghausen II – TC Waldhof II 4:2: Jörg Weiher punktete im Einzel und im Doppel an der Seite von Norbert Jäckel, doch mehr war gegen Rellinghausen nicht drin.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel