Bottroper BG übernimmt die Tabellenführung

Nils Wackertapp von der BBG schlug in der Oberliga erfolgreich.
Nils Wackertapp von der BBG schlug in der Oberliga erfolgreich.
Foto: Michael Korte

Bottrop.  Geschafft! Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft fügte der Svgg. Sterkrade-Nord II im Spitzenspiel der Oberliga die erste Saisonniederlage zu und erklomm damit die Tabellenspitze.

Oberliga

Bottroper BG – Spvgg. Sterkrade-Nord II 8:0: Der Wiederaufstieg in die Regionalliga ist das Ziel der BBG. Daran ließ das Team um Spielertrainer Matthias Kuchenbecker auch keinen Zweifel aufkommen. Wichtig dabei: die Auftakterfolge. Kuchenbecker und Nils Wackertapp machten im ersten Herrendoppel eine gute Figur gegen Benjamin Tzschoppe/Tobias Schröer und gewannen in drei Sätzen (23:21, 15:21, 21:17) Auch Andreas Lindner und Jonathan Rathke ließen sich nicht lumpen und holten einen Zweisatzsieg (21:12, 23:21). Der Grundstein zum Erfolg war gelegt, dem Erfolg des Damendoppels Dana Kaufhold/Yvonne Bytomski (21:13, 21:15) folgten die Einzel, die teilweise über drei Sätze gingen, mit Nervenstärke jedoch zu Ende gebracht wurden. Erfreulich: In ihrem ersten Oberligaeinzel der Saison holte Yvonne Bytomski gleich einen Sieg. Die Bottroper schlagen am 8. November in Bielefeld wieder auf. Das Ziel beim Ligaschlusslicht ist klar: Ein weiterer Sieg soll her.

Verbandsliga

Bottroper BG II – TV Emsdetten II 3:5, BV RW Wesel III – Bottroper BG II 6:2: Es hat wieder nicht geklappt. Die Reserve der BBG zog in beiden Wochenendpartien den Kürzeren. 0:10 Punkte stehen auf dem BBG-Konto. Knapp ging es zu bei der Samstagspartie gegen Emsdetten. Den ersten Satz des Auftaktdoppels gewannen Mathias Hillbrandt/Sören Allkemper noch mit 21:16, doch dann hatte das Duo zweimal mit 18:21 das Nachsehen. Sören Allkemper holte schließlich den ersten Sieg, Julian Stamm und Katrin Rörtgen folgten. Im Mixed verloren aber Klemens Bischoff und Manuela Ganci – 3:5. Am Tag darauf konnte in Wesel gar nur zweimal gejubelt werden. Alexander Drönner und Sören Allkemper holten die beiden Punkte.

Landesliga

VfB GW Mülheim – BC 89 Bottrop (4:4): Die 89er sind weiter das Schlusslicht der Tabelle, daran ändert auch das Remis in Mülheim nichts. Den ersten Punkt holte das Bottroper Damendoppel Ardelmann/Schmitz mit 21:18 und 21:15. Das Herrendoppel Muralter/Meyer zog nach und ließ sich den Sieg im entscheidenden dritten Satz gegen Pöppinghaus/Wiemann nicht mehr nehmen. In vielen Folgepartien fehlte den 89ern die nötige Kraft, auch wenn Andreas Muralter und Christof Grieger ihre Einzel gewannen. Die Chance zum Sieg war weiterhin vorhanden, doch das Mixed verlor 21:17, 14:21 und 17:21. Ein enttäuschendes Ende für die 89er.

 
 

EURE FAVORITEN