Bis ins Viertelfinale

Foto: WAZFotoPool
Von den Badminton-Cracks der BBG schneidet Dana Kaufhold mit dem Viertelfinal-Einzug am besten ab

Bottrop.  Die Starter der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) verkauften sich zum Jahresauftakt bei der Westdeutschen Meisterschaft gut. Dana Kaufhold erreichte wie im Vorjahr mit ihrem Partner Dave Eberhard (Spvgg. Sterkrade-Nord) das Viertelfinale im Mixed und erzielte damit das beste BBG-Ergebnis. Insgesamt nahmen fünf Spieler der BBG an der „Westdeutschen“ teil – Jörn Becker und Jonathan Rathke mussten ihren Start kurzfristig absagen. „Mit den Leistungen unserer Leute können wir zufrieden sein“, kommentierte Matthias Kuchenbecker, Spielertrainer der BBG-Oberligamannschaft, das Abschneiden.

Für das Duo Kaufhold/Eberhard ging es in Bergisch Gladbach-Refrath gut los. Zum Auftakt bezwangen die Westdeutschen-Vizemeister von 2010 Matthias Kissing/Eva Damm (STC BW Solingen) mit 21:15 und 21:17. Im Achtelfinale ließen die beiden Gregory Schneider und Hanna Kölling (1. BV Mülheim/TV Refrath) nach verlorenem ersten Durchgang keine Chance und gewannen mit 17:21, 21:11 und 21:12. Erst im Viertelfinale kam das Aus: Beim 20:22 und 7:21 brachten Kaufhold/Eberhard die Bundesligaspieler und späteren Turniersieger Max Schwenger und Carla Nelte (Refrath) aber an den Rand eines Satzverlusts.

Im Damendoppel kam Dana Kaufhold mit ihrer Partnerin Manon Wienand (Mülheim) bis ins Achtelfinale. Dort war gegen die späteren Halbfinalistinnen Jennifer Karnott/Hannah Pohl (Sterkrade-Nord/1. BC Beuel) beim 14:21 und 18:21 Endstation. Auch Yvonne Bytomski erreichte das Achtelfinale. Zusammen mit Mareike Drerup (SC Münster 08) schied sie gegen die späteren Westdeutschen Meisterinnen Fabienne Deprez/Carla Nelte (FC Langenfeld/Refrath) mit 8:21 und 11:21 aus – gegen die National- und die Bundesligaspielerin waren sie wie erwartet chancenlos. Im Dameneinzel musste sich Bytomski gleich zu Beginn Diana Lamsfuß (1. BC Wipperfeld) in drei Sätzen beugen (21:12, 11:21, 16:21). Katrin Sollfrank aus dem Oberliga-Team der Badminton-Gemeinschaft hatte in der zweiten Runde im Verlängerungsdurchgang ebenfalls keinen Erfolg gegen Stephanie Kleibert (TV Witzhelden) bei der 17:21, 21:19 und 13:21-Niederlage.

Bei den Herren spielte sich Nils Wackertapp mit einem 21:15 und 21:9-Sieg gegen Thilo Mund (1. BC Beuel) ebenfalls in die zweite Runde. Dort hatte der junge BBG-Neuzugang aber hauchdünn das Nachsehen gegen Steffen Hohenberg (1. BV Mülheim). Wackertapp verlor nach drei Sätzen mit 21:16, 20:22 und 21:23. Im Herrendoppel unterlag Wackertapp mit Andreas Lindner (Münster) dem Duo Patrick Schäfers/Christopher Skrzeba (DJK Teut. St. Tönis/Sterkrade-Nord) mit 21:23 und 16:21.

Marcel Sommerfeld und Thorsten Kunkel (TV Datteln) kamen ins Achtelfinale. Nach einem Sieg gegen Thilo Mund/Marian Ufermann (Beuel) verlor das Duo gegen Mark Byerly und Mark Lamsfuß (Refrath/Wipperfeld) mit 14:21, 21:18 und 13:21.

Am kommenden Wochenende steht die Westdeutsche Meisterschaft der Jugend und Schüler auf dem Programm. Auch dort ist die BBG vertreten. Sören Allkemper startet nach seinem Sieg auf der Bezirksvorentscheidung im Herreneinzel U19. Auch Lisa Michel ist in Mülheim am Start. Sie tritt im Damendoppel U15 mit Maren Willenberg (Union Lüdinghausen) für die BBG an.

 
 

EURE FAVORITEN