BBG zum Auftakt nicht in Bestbesetzung

Die 1. Mannschaft der BBG plant den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga: v. l.Spielertrainer Matthias Kuchenbecker, Yvonne Bytomski, Sören Allkemper, Dana Kaufhold, Andreas Lindner und Katrin Sollfrank.
Die 1. Mannschaft der BBG plant den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga: v. l.Spielertrainer Matthias Kuchenbecker, Yvonne Bytomski, Sören Allkemper, Dana Kaufhold, Andreas Lindner und Katrin Sollfrank.
In den Badminton-Ligen steht am Wochenende der Saisonauftakt auf dem Meisterschaftsprogramm. Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) peilt in der Oberliga den direkten Wiederaufstieg an. Außerdem gibt es am Sonntag eine Premiere, denn die BBG-Zweitvertretung trägt - nach der Fusion der Badminton-Gemeinschaft mit dem 1. BC Kirchhellen - ihre Heimspiele in der Sporthalle Kirchhellen aus.

Bottrop.  In den Badminton-Ligen steht am Wochenende der Saisonauftakt auf dem Meisterschaftsprogramm. Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) peilt in der Oberliga den direkten Wiederaufstieg an. Außerdem gibt es am Sonntag eine Premiere, denn die BBG-Zweitvertretung trägt - nach der Fusion der Badminton-Gemeinschaft mit dem 1. BC Kirchhellen - ihre Heimspiele in der Sporthalle Kirchhellen aus.


Oberliga: Bottroper BG – 1. BV Mülheim III. Vor dem Saisonstart in der NRW-Oberliga Nord herrscht bei der BBG nur eine gedämpfte Vorfreude. Grund sind mehrere Ausfälle: Die BBG wird gegen den 1. BV Mülheim III in der Sporthalle an der Berufsschule nicht in Bestbesetzung antreten können. Yvonne Bytomski und Jonathan Rathke sind beim Heimauftakt ohnehin beruflich verhindert. Doch nun drohen auch noch Helena Lewczynska und Mathias Hillbrandt auszufallen. „Ohne vier anzutreten wäre eine harte Aufgabe“, findet BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker voraus.

Besonders der Ausfall Helena Lewczynskas würde schwer wiegen. In der zurückliegenden Regionalliga-Saison war die Engländerin mit 16:4-Siegen eine Bank bei den Bottropern. Mit Dana Kaufhold, Katrin Sollfrank, Andreas Lindner, Nils Wackertapp und Spielertrainer Kuchenbecker hätte die BBG nur noch fünf etatmäßige Spieler zur Verfügung.

Mit der dritten Mannschaft des Deutschen Vizemeisters Mülheim trifft die Badminton-Gemeinschaft gleich am ersten Spieltag auf ein Team mit ebenso hohen Ambitionen, wie sie die Bottroper haben. Mit der ehemaligen Nationalspielerin Michaela Peiffer und der amtierenden Westdeutschen Einzelmeisterin Katharina Altenbeck ist Mülheim stark aufgestellt.

Die BBG peilt nach dem Abstieg aus der Regionalliga den direkten Wiederaufstieg an. Dazu verzichtete der frühere Erstligist aber auf externe Neuzugänge. Spieler aus den eigenen Reihen sollen sich in der Oberliga bewähren können.


Verbandsliga: Bottroper BG II – TV Datteln. Den Saisonauftakt bestreitet die BBG-Zweitvertretung am Sonntag vor ungewohnter Kulisse: Erstmals trägt die Badminton-Gemeinschaft ein Heimspiel in der Sporthalle an der Loewenfeldstraße Kirchhellen aus. Zu Gast ist mit dem TV Datteln ein starker Aufsteiger, der sich in der vergangenen Spielzeit nur eine Niederlage leistete. Die BBG-Reserve ist also gewarnt.
Jugend Landesliga: Union Lüdinghausen II – Bottroper BG. Nach einer erfolgreichen Saison mit Platz drei schlägt die BBG-Jugend erneut in der Landesliga auf. Mit Union Lüdinghausen kommt das Jugendteam des Deutschen Mannschaftsmeisters, das die BBG-Talente zuletzt zu Hause besiegen konnten. In Lüdinghausen verlor die BBG mit 3:5.

 
 

EURE FAVORITEN