WSV wagt den Neustart

Concordia Wiemelhausen II (4.) trifft am Sonntag auf den Tabellensiebten WSV Bochum 06 (15 Uhr, Glücksburger Straße). Concordias Daniel Oehlmann freut sich über den mit zwei Siegen „geglückten Saisonstart“ und rechnet sich gegen Werne einiges aus: „Wir wollen zu Hause auch gegen den WSV punkten.“ Verzichten muss Oehlmann dabei auf Tim Findeisen, der sich im Abschlusstraining einen Muskelfaserriss zugezogen hat.

Gegner WSV wagt nach dem unerwarteten Rücktritt von Thomas Sembritzki schon zu einem frühen Zeitpunkt der Saison den Neustart. Mit Holger Aden übernimmt ein alter Bekannter den Trainerposten, der bereits in der Bezirksliga-Spielzeit 13/14 das Kommando hatte und zu dem der Kontakt „eigentlich nie abgebrochen“ sei, wie Wernes Sportlicher Leiter Roland Reininghaus betont. In Wiemelhausen soll nun ein Erfolgserlebnis folgen. Reininghaus: „Alle sind hochmotiviert.“

Der CSV SF Linden II (10.) gastiert nach seinem ersten Saisonsieg gegen Blankenstein (3:1) diesmal in Stockum (15 Uhr, Pferdebachstraße). CSV-Coach Wojtek Meinert hofft auf einen Punktgewinn beim zuletzt schwächelnden Favoriten, sieht dem Spiel aufgrund der „geringen Trainingsbeteiligung“ jedoch mit gemischten Gefühlen entgegen.

 
 

EURE FAVORITEN