Wiemelhausen feiert klaren Heimerfolg

Concordia Wiemelhausen - VfL Kemminghausen 4:1 (2:0). 67 Minuten war Wiemelhausens Trainer Jürgen Heipertz zufrieden mit der Darbietung seiner Mannschaft: „Unsere neuformierte Abwehr hat gut gestanden und wir haben gefällig nach vorne gespielt“, sagte er.

Etwas glücklich kam allerdings der Führungstreffer zustande. Ein Pressschlag zwischen Patrick Drzymalla und seinem Gegenspieler senkte sich über Kemminghausens Schlussmann zum 1:0 in die Maschen. Einen feinen Querpass von Ivo Kleinschwärzer verwandelte Maximilian Schreier noch vor der Pause zum 2:0.

Schreier war es dann auch, der nach Foulspiel an Kleinschwärzer mit Beginn der zweiten Halbzeit den fälligen Strafstoß sicher zum dritten Wiemelhauser Treffer verwandelte. Den Schlusspunkt unter eine bis dahin gute Leistung setzte Ivo Kleinschwärzer - 4:0 (67.).

In der Folge schaltete Wiemelhausen einen Gang zurück und Kemminghausen kam zum Ehrentreffer. Weitere Treffer der Gäste verhinderte anschließend Torhüter Adrian brödner. Ansonsten wäre es noch einmal unnötig spannend geworden.

/ Foto: Olaf Ziegler

Concordia Wiemelhausen: Brödner - Kerstiens, Freitag, Kaiser, Leone - Wartala (67. Wartala), R. Löhr, M. Schreier, (61. Kronies) Drzymalla - Pesch (60. Costanzino), Kleinschwärzer

Tore: 1:0 Drzymalla (16.), 2:0 M. Schreier (32.), 3:0 M. Schreier (50., 11m), 4:0 Kleinschwärzer (67.), 4:1 (69.)

 
 

EURE FAVORITEN