Wattenscheid 09 siegt: Komfortablere Lage im Abstiegskampf

SG Wattenscheid 09 II - DJK Arminia Bochum II 2:1 (0:1). Sven Reiß, dem Coach der SG Wattenscheid 09, war die Erleichterung nach dem überlebenswichtigen Sieg gegen die bereits abgestiegene DJK Arminia II deutlich anzumerken. „Zum Glück haben wir trotz des Rückstands nicht aufgegeben.“ Jetzt haben die Wattenscheider drei Punkte Vorsprung vor dem Verfolger SF Altenbochum und es selbst in der Hand, den Relegationsplatz zu halten.

Tore: 0:1 Monert (26.), 1:1 Sarvary (72.), 2:1 Hayford (78.)

SF Altenbochum - SC Union BO-Bergen 2:2 (2:1). „Nun kommt alles auf die nächste Woche an.“ Altenbochums Trainer Marcus Kretschmann weiß, dass nur ein Sieg (und gleichzeitig eine Pleite der SG Wattenscheid) seine Sportfreunde noch retten kann. Der Punkt gegen Bergen war verdient. „Zuerst war Union besser, in der zweiten Halbzeit hatten wir aber die Nase vorn.“

Tore: 0:1 Kol (17.), 0:2 Asma (25.), 1:2 Jacobi (36.), 2:2 Cenk (87.)

Concordia Wiemelhausen II - BV Westfalia Bochum 3:2 (2:0). Dies war eines der besten Meisterschaftsspiele der Concordia, behauptete zumindest Co-Trainer Manfred Stopienski. Er lobte alle 14 Spieler: „Das war eine super geschlossene Mannschaftsleistung.“ BV Westfalia Bochum konnte zwar den 0:2-Rückstand noch einholen, der entscheidende Siegtreffer gelang jedoch dem Wiemelhausener Martin Kinkel.

Tore: 1:0/2:0 Stirnberg (8./34.), 2:1 Amrouch (54.), 2:2 Merhi (59.), 3:2 Kinkel (68.)

DJK Wattenscheid - SpVgg Gerthe 4:1 (0:0). Trotz des sicheren Abstiegs feierten die Gerther Spieler nach dem Abpfiff. „Das ist das Schöne“, sagt auch Gerthes sportlicher Leiter Roger Felsch, „dass wir trotz der schlechten Saison noch Spaß am Fußball haben.“ DJK Wattenscheids Coach Ralf Fischer resümierte: „Gerthe hat sich tapfer gewehrt und wir uns dumm angestellt.“ Dennoch reichte die Wattenscheider Überlegenheit zum Sieg in Fischers letztem Spiel bei der DJK nach vier Jahren Amtszeit. „Es war eine schöne Zeit“, blickt Fischer zurück.

Tore: 1:0 Klinger (51.), 2:0 Gerstemeier (52.), 2:1 Matschassek (67.), 3:1 Laarmann (72.)

 
 

EURE FAVORITEN