„Warum, weiß ich nicht“

Z Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt. Wir haben nur bei zwei Standardsituationen schlecht verteidigt, wie schon häufiger in dieser Saison. Das hat der Gegner gut ausgenutzt. In der zweiten Halbzeit sind wir dann in elf Einzelteile zerbrochen. Warum das passiert ist, das weiß ich nicht. Wir haben dann 1:5 hier in St. Pauli verloren.

Z Bochum ist gut ins Spiel gekommen, hat gleich gezeigt, warum sie die meisten Tore in der Liga erzielt haben. Aber mein Team hat sich zurückgekämpft. Wir brauchten dann einen Standard für den Ausgleich. Das hat uns Mut gegeben. Das 2:1 kurz vor der Pause ist natürlich glücklich. Kurz nach der Pause führen wir dann 4:1. Die Jungs haben sich das erarbeitet und verdient.

Z Wir sind ganz gut reingekommen, führen auch verdient und hätten dann das 2:0 nachlegen müssen. Durch einen Standard kassieren wir den Ausgleich, wieder durch einen Standard das 1:2. Was dann nach der Pause los war, kann man nicht erklären. Das war einfach nur noch schlecht von uns. Das war unerklärlich, was wir Anfang der zweiten Halbzeit abgeliefert haben. Echt ärgerlich, weil wir das Spiel in der ersten halben Stunde total unter Kontrolle hatten.

Z In den ersten 35 Minuten hat man den Respekt von St. Pauli vor uns gemerkt, vor allem nach unserem frühen Tor. Dann kassieren wir wieder mal einen Gegentreffer nach einem Standard. Da fehlt es an Aufmerksamkeit. Von unserem Auftritt danach bin ich sehr enttäuscht. Es geht bei uns um Prestige und um Fernsehgelder. Das ist eine Frage der Verantwortung anderen Vereinen gegenüber. Das werden wir intern deutlich ansprechen. Wir haben eine große Chance vergeben.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel