Vier Wattenscheider Talente wurden für die EM der U23 nominiert

Vier Top-Talente des TV Wattenscheid 01 zählen zum Aufgebot des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die U23-Europameisterschaft im estnischen Tallin vom 9. bis 12. Juli.

Der frischgebackene Deutsche U23-Meister Marius Probst vertritt die deutschen Farben auf seiner Paradestrecke, den 1500 Metern. Hier glänzte er in den vergangenen Wochen mehr als einmal mit neuen Bestzeiten. Aktuell stehen 3:41,90 Minuten für Probst zu Buche.

Über 100 Meter Hürden schaffte Monika Zapalska den Sprung nach Estland, die Zweite der DM von Wetzlar, die dort 13,37 Sekunden schnell war. Für die 4x100-Meter-Staffel wurde Maximilian Ruth nominiert – als U23-DM-Dritter über 100 Meter und Sieger mit der Wattenscheider Vereinsstaffel war er einer der erfolgreichsten Wattenscheider Athleten in Wetzlar. Maike Schachtschneider gehört zum 4x400-Meter-Staffel-Team bei den Juniorinnen.

DLV-Cheftrainer Idriss Gonschinska unterstreicht die Bedeutung der Titelkämpfe in Tallinn: „Für einige der DLV- Starter wird diese Europameisterschaft einen wichtigen Baustein auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro darstellen. Für unsere Athleten gilt es, diese Herausforderung anzunehmen und sich mit den europäischen Spitzenathleten des U23-Bereiches zu behaupten.“

Der DLV hat bereits jetzt auch einige Starter für die kommenden U20-Europameisterschaften im schwedischen Eskilstuna (16. bis 19. Juli) benannt. Mit dabei unter anderen: Wattenscheids Fabian Gering, der über 10 000 Meter starten wird.

EURE FAVORITEN