TuS Hordel setzt sich knapp in Linden durch

SW Wattenscheid 08 verlor überraschend beim A-Ligisten SG Welper.
SW Wattenscheid 08 verlor überraschend beim A-Ligisten SG Welper.
Foto: Barbara Zabka / Funke Foto Services
Pleite für SW Wattenscheid 08 in Welper - knapper Sieg für Wiemelhausen in Weitmar. Die 2. Runde des Fußball-Kreispokals.

BW Weitmar 09 – Concordia Wiemelhausen 1:3 n.v. (0:0). Bis in die Verlängerung zwang Weitmar 09 den Westfalenligisten. Der Kreisligist nagelte seinen Strafraum zu, die Concordia traf zweimal nur Aluminium. So blieb es lange torlos, bis Sebastian Happe nach einer Ecke die 09-Führung erzielte. Das brachte für Jürgen Heipertz, der vielen Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance gegeben hatte, das Fass zum Überlaufen – der Gästetrainer wechselte drei Stammspieler ein: Ivo Kleinschwärzer und Pascal Groß entschieden die Partie. „Ich bin enttäuscht, dass der zweite Anzug nicht gepasst hat“, haderte Heipertz. „Dem Gegner muss ich ein Kompliment machen.“ BW-Trainer Nico Brüggemann: „Dieser Auftritt macht Mut für die Liga.“

Tore: 1:0 Happe (55.), 1:1/1:2 Kleinschwärzer (74./100.), 1:3 Groß (115.)

CSV SF Linden - DJK TuS Hordel 1:2 (0:2). Eine Stunde lang bestimmte Hordel die Partie, lag durch seine beiden Japaner Keisuke Matsuda und Tatsuro Kitahashi mit 2:0 in Front, dann schwanden die Kräfte. Linden kam durch Nils Steffen noch einmal ran, verpasste aber den Ausgleich in letzter Minute. „In den ersten Runden geht es nur ums Überleben, wir haben das souverän hinbekommen“, befand Hordels Co-Trainer René Ziarna. CSV-Trainer Frank Benatelli: „Wir sind nach dem Umbruch noch ein bisschen schwach auf der Brust, dafür haben es die Jungs ordentlich gemacht.“

Tore: 0:1 Matsuda (15.), 0:2 Kitahashi (47.), 1:2 Steffen (69.)

SG Welper - SW Wattenscheid 08 4:2 (3:2). Eine überraschende Pleite kassierte Landesligist SW Wattenscheid 08. Der Favorit war beim 2:4 beim A-Ligisten zwar früh in Führung gegangen durch Raposinho de Miranda, lag dann aber 1:2 hinten, ehe Jan Tegtmeier ausglich. Doch in der turbulenten ersten Halbzeit legte Welper nach - 3:2. Zwar beherrschte SW nach dem Wechsel die Partie, doch ein Konter besiegelte das Aus.

Tore: 0:1 Raposinho (11.), 1:1 (13.), 2:1 (19.), 2:2 Tegtmeier (28.), 3:2 (34.), 4:2 (90.) . Weitere Ergebnisse: BW Grümerbaum - TuS Heven 1:3, Germania Bochum-West - SV Herbede 1:3, SG Linden-Dahlhausen - Arminia Bochum 0:1 (Tor: Cendrowski/42.). Heute (Do., 15. September) spielen: Vorwärts Kornharpen - Türkiyemspor Bochum (19 Uhr), FC Altenbochum - SG Griesenbruch/Ehrenfeld (19.30 Uhr), SC Werne - TuS Stockum (20 Uhr).

 
 

EURE FAVORITEN