Sestak in der Türkei

Michael Eckardt
Ist in die Türkei geflogen: Stanislav Sestak (re.). Foto: Getty Images
Ist in die Türkei geflogen: Stanislav Sestak (re.). Foto: Getty Images
Foto: Getty Images

Bochum. Jetzt hängt alles an Stanislav Sestak. Der slowakische Stürmer des VfL Bochum ist am Mittwoch von Österreich aus nach Ankara geflogen, um dort mit den Verantwortlichen von Ankaragücü zu verhandeln.

Die Rahmenbedingungen des befristeten Wechsels - für eine Saison - wurden im Vorfeld zwischen den Klubs geklärt. Wenngleich VfL-Finanzvorstand Ansgar Schwenken noch keinen Vollzug melden möchte: „Es wird mehr kolportiert, als da ist.“ Schwenken räumt aber ein, dass „wir mit den besprochenen Konditionen einverstanden wären“, so sie denn in einen rechtsgültigen Vertrag münden würden.

Die Rede ist von einer Leihgebühr in Höhe von etwa 600000 Euro, die nachgelagerte Kaufoption soll 3,2 Millionen Euro umfassen. Sestaks Vertrag mit dem VfL ist bis 2013 terminiert.