Sechs Abgänge beim VfL II

Wenn der VfL Bochum II mit seinem Frauen-Regionalligateam in die zweite Saisonhälfte startet, wird es eine Startelf geben, die es so in der Hinrunde nicht ansatzweise gegeben hat. Gleich sechs Spielerinnen stehen Trainer Ralf Giera nicht mehr zur Verfügung, dazu fehlen einige verletzte Spielerinnen.

Jennifer Steinbrück, Merja Kurz, Meltem Karadag, Sabrina Maihöfer, Julia Zumdick und Torhüterin Lisa Niedenführ werden nicht mehr im VfL-Trikot auflaufen. Dazu gekommen ist mit Lara Ludwig (von Eintracht Solingen) nur eine Verstärkung, auf die Giera allerdings einiges setzt: „Sie wird uns verstärken. In der Vorbereitung hat sie einen sehr guten Eindruck hinterlassen.“

Saisonziel ist mindestens Platz sechs. Znächst will der Coach, der aus privaten Gründen auf seinen Co-Trainer Christian Bärwald verzichten muss, erstmal genug Punkte für den Klassenerhalt sammeln: „Wenn wir neun Punkte holen, haben wir die 30 Punkte geknackt. Das sollte reichen.“ In drei Testspielen gab es drei Siege: Gegen die Verbandsligisten Schonnebeck (3:0), Recklinghausen (3:1) und Landesliga-Spitzenreiter Union Bergen (5:2) war allerdings nicht alles Gold, was glänzte. „Ich denke aber, dass wir trotz der verkleinerten Kaders gut aufgestellt sind“, so Giera. Am Sonntag empfängt der VfL um 13 Uhr den Vorletzten CfR Links Düsseldorf.

EURE FAVORITEN