Schlüsselspiel im Kampf um Platz zwei

BSV Schüren - Concordia Wiemelhausen. Zum Spitzenspiel der Landesliga erwartet der Tabellenzweite aus Schüren (37 Punkte) den Tabellendritten Concordia Wiemelhausen. Zwar haben beide Mannschaften bei 17 bzw. 18 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Lünen keine reellen Meisterschaftschancen mehr, doch könnte eine kleine Vorentscheidung im Kampf um Platz zwei fallen. Und Rang zwei könnte noch zur Teilnahme an einer Aufstiegsrunde zur Westfalenliga berechtigen. Für Wiemelhausens Trainer Jürgen Heipertz ist diese Begegnung deshalb ein „besonderes und besonders wichtiges Spiel, in dem wir gegen einen direkten Mitkonkurrenten die Punkte ergattern wollen.“

Schüren verfügt über eine überaus erfahrene Mannschaft. Namen wie Sascha Piontek, Abdelkarim Bouzerda, Dimitrios Kalpakidis oder des Ex-SG-09-Akteurs Arthur Matlik sind auch den Fußballfreunden in Bochum ein Begriff. Dem BSV will Wiemelhausen gar nicht erst die Gelegenheit geben, sein Spiel aufziehen zu können. „Wir wollen im Mittelfeld die Räume eng machen und von der ersten Minute an in den Zweikämpfen voll da sein“, so Heipertz.

Michael Pesch fällt für vier Wochen aus (Bruch im Zeh). Dafür kehren Torhüter Falk Klüppel und voraussichtlich auch Leo Winkel wieder in den Kader zurück. Der zuletzt ebenfalls fehlende Sean Falatik könnte sogar in der Anfangsformation auftauchen.

 
 

EURE FAVORITEN