Phönix übernimmt Tabellenführung

SV Phönix Bochum - BV Westfalia Bochum 4:0 (0:0). Feierstimmung an der Gemeindestraße: „Das Vereinsheim ist rappelvoll“, sagte dersichtlich gut gelaunte Phönix-Coach Marcus Himmerich nach dem Sieg im Spitzenspiel. BV Westfalia Bochum hingegen hat bitter enttäuscht, nicht nur den eigenen Trainer Markus Heidtmann. Ín der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie zwischen den beiden Aufstiegsfavoriten. Dann erwischte Phönix einen herausragenden Start in die zweiten 45 Minuten und ging mit 1:0 in Führung. Für Westfalia ging es von da an bergab. „Wir haben überhaupt keine Gegenwehr geleistet, keine Aktion nach vorne gestartet, keinen Zweikampf gewonnen.“ Während BV-Coach Heidtman bedient war, feierte sein Gegenüber den Sieg. „90 Minuten lang haben wir eine absolut konzentrierte Leistung gezeigt.“ Entschieden ist trotz des Wechsels an der Tabellenspitze aber noch nichts: Phönix hat zwei Spiele mehr als Westfalia.

Tore: 1:0/2:0/3:0 Seifert (47./59./73.), 4:0 T. Wnuk (75.)

SW Wattenscheid 08 II - DJK RW Markania Bochum 3:2 (1:1). „Gnadenlos ärgerlich“ fand Markanias Trainer Christian Hohaus diese Niederlage. Trotz des schwer bespielbaren Bodens sei sein Team fußballerisch die bessere Elf gewesen. Auch SW-Coach Alexander Schmidt gab zu, dass ein wenig Glück im Spiel war. Er lobte aber: „Die Jungs haben super tolle Moral bewiesen und den Rückstand umgedreht.“ Das 2:2 schoss ausgerechnet 08-Joker Thomas Sowinski, der normalerweise Torhüter ist.

Tore: 0:1 Buczyk (14.), 1:1 Schöttler (18.), 1:2 Schneider (80.), 2:2 Sowinski (86.), 3:2 Buckmaier (89.)

SC Union Bo-Bergen - DJK Adler Riemke 1:1 (0:0). Ein „Drecksspiel“ nannte Adler Riemkes Coach Roger Dorny das 1:1 gegen Bergen. „Fast alle unserer Spieler waren schlecht.“ Ganz anders sahen das der Bergener Trainer Can Duman. „Das war eine ausgeglichene Partie, in der wir gut gespielt haben.“

Tore: 1:0 Spillmann (52.), 1:1 Tüysüz (81.)

RW Leithe - SpVgg Gerthe 4:0 (2:0). Gerthes Trainer Heiko Lipinski hatte nach dem Spiel nichtviel zu sagen. „Das war eine verdiente Niederlage.“ Seine Mannschaft habe mehr als katastrophal gespielt. Für Leithe war es „ein dringend notwendiger Sieg“, wie Coach Jörg Kramer sagte. Er sprach dem Gegner Gerthe ein Kompliment dafür aus, dass dieser trotzem weiter gekämpft hat.

Tore: 1:0 Hülswitt (28.), 2:0 Rogasik (31.), 3:0 Fitzke (51.), 4:0 Spilj (82.)

BV Hiltrop - SV Altenbochum 01 4:2 (2:0). Verantwortlich für die Pleite waren die Altenbochumer selbst. SV-Coach Chris Anza zählte die Fehler auf: „Abseits, Fehlpässe, individuelle Fehler, Unkonzentiert-heit.“ Nach der 2:0-Führung beschwor Hiltrops Trainer Ingo Bredenbröcker seine Elf, schnell nachzulegen. Gesagt, getan - kurz nach dem Anpfiff traf Pascal Hoffmann zum 3:0.

Tore: 1:0/3:0 Hoffmann (35./47.), 2:0 Heider (38.), 3:! Senge (57.), 4:1 Schettler (77.), 4:2 Youssouf (90.)

SV Germania Bo-West - SG Wattenscheid 09 II 1:1 (1:0). Für Wattenscheid gab es Grund zum Feiern, für Germania Grund zur Verzweiflung. „Wir hätten nach 30 Minuten 3:0 führen müssen“, sagte SV-Coach Dominic Jacobi ratlos. Doch Wattenscheid hat in der Defensive gut gestanden, wie deren Trainer Sven Reiß berichtete, und „sich den Punkt hart erkämpft“.

Tore: 1:0 Imort (3.), 1:1 Basyigit (80.)

DJK Wattenscheid - Concordia Wiemelhausen II 2:0 (1:0). Anfangs war das Spiel zerfahren, zum Ende hin eher ruppig, so Wattenscheids Trainer Ralf Fischer. Er lobte: „Mein Team hat sich davon aber nicht anstecken lassen.“

Tore: 1:0 Gerstemeier (5.), 2:0 (Breitenstein (90.)

 
 

EURE FAVORITEN