Nur Kokoschka nutzt eine von vielen Chancen

Concordia Wiemelhausen -
SC Weitmar 45 1:1 (0:0)

Concordia Wiemelhausen: Brödner - Freitag (77. Kerstiens), Schmidt, Kaiser, Leone - Vogel (77. Alzoughbi), Schreier, Wartala, Groß - Drzymalla, Pesch (77. Pesch).

SC Weitmar 45: Witt - Kleine-Rumberg, Lohmann, Hubert, Neumann - Knezovic (88. Berg), Feistner, Sundermann (85. Verres) - Kokoschka, Jansen, Sterkau.

Tore: 0:1 Kokoschka (55.), 1:1 M. Schreier (80., 11m).

Abstiegskandidat SC Weitmar 45 erarbeitete sich beim Tabellenzweiten Concordia Wiemelhausen beim 1:1 einen Punkt. Eigentlich ein Grund zur Freude für die 45er. Doch wer nach dem Spiel in das Gesicht von Trainer Axel Sundermann blickte, der musste zu einem anderen Ergebnis kommen: „Das 1:1 fühlt sich eher an wie eine Niederlage.“

Schon in der nahezu ausgeglichenen ersten Spielhälfte, in der sich die Gastgeber Tormöglichkeiten durch Maximilian Schreier, Patrick Drzymalla und Pascal Groß erarbeiteten, hatte Weitmar 45 die größte Chance. Alllerdings scheiterte Marc Jansen freistehend an Wiemelhausens Schlussmann Adrian Brödner.

Eine Szene, die sinnbildlich für den zweiten Durchgang stehen sollte. Zwar gelang dem Ex-Wiemelhauser Kamil Kokoschka durch einen 20-Meter-Schuss die Führung für die 45er, doch dann ließ Weitmar klarste Tormöglichkeiten in Serie aus. Kokoschkka scheiterte aus fünf Metern an Brödner und zielte kurz darauf per Kopf daneben. Auch Luca Sundermann jagte den Ball aus kurzer Distanz neben das Tor. Eigentlich hätte es nach 75 Minuten 0:4 heißen können, ja müssen.

Schreier verwandelt den Strafstoß

Wenn eine Mannschaft ihre Chancen nicht nutzt, darf meistens die andere jubeln. Nach einer Aktion von Tobias Kleine Rumberg gegen den kurz zuvor eingewechselten Alzoughbi gab es Strafstoß, für Wiemelhausen, den Schreier sicher verwandelte - 1:1 (80.). Sundermann wollte wenige Sekunden zuvor ein Foul von Henning Wartala an Patrick Feistner gesehenn haben. In der Schlussphase hatten Jansen und Lohmann den Siegtreffer noch auf dem Fuß.

 
 

EURE FAVORITEN