Fußballer des TuS Querenburg bescheren KiTa-Kinder

Tore, Bälle, Leibchen, Handschuhe erhielten die Kinder der Kita Querenburger Höhe.
Tore, Bälle, Leibchen, Handschuhe erhielten die Kinder der Kita Querenburger Höhe.
Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Serv
KiTa statt Mallorca: Die Fußballer des Kreisligisten TuS Querenburg bescherten mit Geld aus ihrer Mannschaftskasse Kinder einer Kindertagesstätte im Ortsteil.

Die meisten Fußballmannschaften geben ihre gesamte Mannschaftskasse gerne für Abschlussfahrten nach Mallorca aus. Nicht so der TuS Querenburg.

Das Kreisliga-A-Team von Trainer Ralph Bodenburg hatte sich während eines Trainingslagers vor der Saison 2013/14 das Ziel gesetzt, auf Platz 1 bis 8 zu landen. Andernfalls werde die Mannschaft einen erheblichen Teil aus ihrer Mannschaftskasse einem gemeinnützigen Zweck spenden.

Von ihrem Saisonziel waren die Querenburger im Sommer 2014 dann aber weit entfernt, stattdessen retteten sie sich erst am letzten Tag vor dem Abstieg. Und die Fußballer haben ihr Wort gehalten. Gestern, mit ein wenig Verspätung, erfolgte die Übergabe: Zwei Kleinfeldtore inklusive Zubehör (Bälle, Torwarthandschuhe, Leibchen) hat die erste Mannschaft der Kindertagesstätte Querenburger Höhe gespendet. In Zahlen sind das knapp 500 Euro - das zeugt von Solidarität im Ortsteil.

„Uns war es wichtig, dass wir an eine lokale Einrichtung spenden“, sagte TuS-Spieler Tim Meyer. „Da dachten wir an die KiTa, liegt sie doch auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Querenburger Fußballplatzes. Außerdem spielen viele KiTa-Kinder in unserer eigenen Jugend beim TuS, bei den Minikickern.“

Bei den Kleinen war die Freude groß. „Die haben sich gleich die Tore geschnappt und gespielt“, erzählt Meyer. „Eigentlich sollten die Kinder erst Mittagsschlaf halten, aber das können die Erzieherinnen und Erzieher heute wohl vergessen“, fügt er lachend hinzu.

Neues Ziel: Diesmal soll es ein einstelliger Tabellenplatz sein

Alle Beteiligten sind von dieser Idee so angetan, dass der TuS sich für derzeitige Saison das Gleiche noch einmal vorgenommen hat. Dieses Mal ist das Ziel allerdings ein wenig niedriger angesetzt: ein einstelliger Tabellenplatz soll es werden. Aktuell liegt Querenburg in der Kreisliga A2 auf dem sechsten Platz.

EURE FAVORITEN