Gipfeltreffen der beiden Favoriten

Das Gipfeltreffen der Kreisliga A1 steht an. Platz 1 trifft auf Platz 2, der beste Sturm der Liga (91 Tore) tritt an gegen die stärkste Abwehr (16 Gegentore), kurz gesagt: Verfolger SV Phönix Bochum empfängt den Tabellenführer BV Westfalia Bochum (So., 15 Uhr).

Beide Teams gelten als heiße Aufstiegskandidaten, die Zuschauer dürfen sich also auf ein packendes Duell an der Gemeindestraße freuen. „Man merkt, dass die Jungs heiß auf das Spiel sind“, sagt Phönix-Coach Marcus Himmerich. Auch für Westfalias Trainer Markus Heidtmann werden es besondere 90 Minuten. Für ihn geht es gewissermaßen nach Hause, schließlich hat er seine Jugend beim SV Phönix verbracht.

Heidtmanns Team ist seit 17 Spieltagen ohne Niederlage. Um diese Serie zu beenden, muss Phönix „das Derby und die Zweikämpfe annehmen“, fordert Trainer Himmerich. „Das kann man nicht nur spielerisch gewinnen.“ Phönix ist jedoch stark ersatzgeschwächt – ganz im Gegensatz zu Westfalia. „18 Mann geben im Training Vollgas und freuen sich auf das Spiel“, sagt Heidtmann. „Wir fahren mit Respekt zum SV Phönix, aber ohne Angst.“

Erst um 17 Uhr trifft DJK Wattenscheid auf Concordia Wiemelhausen II (Stadtgartenring). Obwohl Wattenscheid tabellarisch besser dasteht, hat Trainer Ralf Fischer Respekt vor der angriffslustigen Concordia. „Das Remis gegen Riemke spricht Bände“, so Fischer. F: G. Helm

 
 

EURE FAVORITEN