Generalprobe geht für Grammozis-Elf nach hinten los

Wenn diesmal nichts Unvorhergesehenes passiert, beginnt für Bochums U23 am Freitag im Derby bei RW Essen (19 Uhr) wieder die Regionalliga. Im letzten Testspiel am Dienstag allerdings hat der VfL noch einige Schwächen offenbart, gegen die Spielvereinigung Erkenschwick mussten die Bochumer sich mit 1:2 (1:2) geschlagen geben. In der vergangenen Woche hatte sich die DJK TuS Hordel noch mit 4:1 gegen den Oberligisten durchgesetzt.

„Auch wenn sich das blöd anhört – Wir haben bis auf die Gegentreffer kaum etwas zugelassen und gut gespielt“, sagte Trainer Dimitrios Grammozis, der unter anderem auf David Zajas, Moritz Göttel, Gianluca de Meo, Ridvan Balci und Michael Maria verzichten musste. Dafür waren mit Enes Küc und Kevin Pytlik zwei A-Junioren im Einsatz. Pytlik glich in der 20. Minute den 0:1-Rückstand aus, nach einem Eckball aber kassierte der VfL das 1:2 (32.). „Wir haben die Gegentore selbst verschuldet, das müssen wir abstellen“, so Grammozis.

EURE FAVORITEN