Eppendorf hat Klassenerhalt gesichert

BV Herne-Süd - Concordia Wiemelhausen 2:2 (1:0). „Das war schon eine gefühlte Niederlage. Wir haben uns zahlreiche Torchancen erarbeitet, leider jedoch zu wenige davon nutzen können“, sagte der Sportliche Leiter der Concordia, Uwe Gottschling. Zwar kam die Concordia nach dem frühen 0:1-Rückstand wieder zurück und drehte die Partie sogar auf 2:1, mit dem Schlusspfiff gelang den Gastgebern jedoch noch der Ausgleich. Ein Sonderlob erhielt Matthias Kaiser, der nach einer längeren Verletzung das erste Mal wieder spielte und nach seiner Einwechslung prompt mit zwei starken Torvorlagen auf sich aufmerksam machte.

Tore: 1:0 (13.), 1:1 Siemienowski (60.), 1:2 Löhr (70.), 2:2 (90.)


SW Eppendorf - SpVgg Horsthausen 3:3 (2:2). Eppendorf muss nicht mehr um den Klassenerhalt bangen. Die Schwarz-Weißen haben sich erfolgreich gegen den Abstieg gestemmt und sind nun gesichert. „Wir sind alle sehr froh und werden jetzt erst mal eine kleine Party machen“, frohlockte SWE-Trainer Andreas Merder. Sein Team hatte den Beginn der Partie gut im Griff und ging folgerichtig auch mit 1:0 in Führung, ließ danach jedoch immer mehr nach. Horsthausen bedankte sich und zog auf 3:2 davon. Für die Erlösung sorgte letztlich Yassin Khimiri, der nach einem Foulspiel an Tim Schüttig per Strafstoß einnetzte, und damit das Remis gesichert hat.

Tore: 1:0 Kaminsky (3.), 1:1 (28.), 1:2 (36.), 2:2 Eigentor (43.), 2:3 (65.), 3:3 Khimiri (88.)


SV Fortuna Herne - DJK Arminia Bochum 6:2 (1:0). „Die Jungs sollen sich was schämen“, so die Ansage von DJK-Trainer Peter Küster. Sein Team leistete sich zahlreiche individuelle Fehler, die Fortuna allesamt geschickt ausnutzte und sich mit insgesamt sechs Toren für die Schludrigkeit der DJK bedankte.

Tore: 1:0 (44.), 2:0 (47.), 2:1 Balsmeier (50.), 3:1 (51.), 4:1 (64.), 5:1 (67.), 6:1 (79.), 6:2 Cendrowski (83.)

EURE FAVORITEN