Drei Spieler mit Comeback

Am Sonntag (15 Uhr) in Olpe will Concordia Wiemelhausen die Ergebnisse der letzten Spieltage Vergessen machen und wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. „Wir müssen ein anderes Gesicht zeigen. Wir haben zuletzt nicht das Niveau gehabt, dass wir haben könnten“, sagt Trainer Jürgen Heipertz.

Seit fünf Spielen ist Wiemelhausen ohne Sieg, in der vergangenen Woche setzte es an der Glücksburger Straße ein deftiges 1:4 gegen den Kirchhörder SC. „Die Spieler waren richtig betroffen von ihrer eigenen Leistung, ich war das ebenfalls. Wir müssen jetzt ein Erfolgserlebnis schaffen, auch um den Abstand nach unten wiederherzustellen. Diese Partie hat eine hohe Bedeutung für uns“, so Heipertz. Fünf Punkte sind es bis zur Abstiegszone, Olpe steht einen Zähler hinter Concordia.

Hoffnung macht die Rückkehr von drei Stammspielern: Matthias Kaiser, Henning Wartala und Kapitän Ingo Freitag sind wieder dabei. Christopher Schmidt und Felix Stahmer sind zurück im Lauftraining, ein Einsatz käme aber zu früh. Neu auf der Verletztenliste ist dagegen Jan Kronies, der sich gegen Kirchhörde eine Zerrung zugezogen hat. „Am Ende ist es egal, wer spielt. Wir müssen die richtige Einstellung auf den Platz bringen. Darauf kommt es an“, macht Heipertz klar.

 
 

EURE FAVORITEN