Dominanz der Bochumer Klubs

24 Medaillen sammelten die jungen Fahrer des Linden-Dahlhauser Kanu-Clubs (LDKC), sogar 40 die Aktiven vom Kanu-Club Wiking: Bei den Landesmeisterschaften NRW in Duisburg-Wedau stellten die Bochumer Vereine mal wieder ganz starke (Nachwuchs-)Teams. Zusammen gab es eine klare Dominanz im Schülerbereich bei den Canadierbooten auf Landesebene.

So blickte das LDKC-Trainerteam überaus zufrieden auf die Wettkämpfe zurück. Erstmals gingen auch wieder zwei Großboote, die Canadier 8er, an den Start, die im Schülerbereich Platz 2 und Platz 5 belegten. Die Nachwuchsarbeit im LDKC wird in den letzten Jahren wieder verstärkt gefördert und erntet seit 2011 viele Erfolge. Gold holten im Einer-Canadier Fynn Steiner (AK 9) und Sophie Fleißgarten (AK 15), Steven Galeski (AK 18) gewann gleich drei Titel. Bei den Mannschaftsbooten überzeugten u.a. der C2 der Schüler A mit Leonard Röhr und Torben Daetermann (AK 14), die Erste und Dritte wurden (500m und 2000m). Insgesamt konnten die Lindener auch im Kajakbereich eine deutliche Verbesserung erzielen, auch wenn für die neue Saison genügend Steigerungspotenzial vorhanden ist.

In den kommenden Wochen gibt es noch Zeit für Urlaub und Regeneration. Ab dem 27. Juli beginnt beim LDKC dann die Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft in Brandenburg, die vom 14. bis 19. August stattfindet.

Strahlende Gesichter gab es natürlich auch beim KC Wiking. Besonders in den Schüler- und Jugendklassen war man stark und erfolgreich vertreten. „Ich bin hoch zufrieden, wir haben in vielen Bereichen einen weiteren Schritt nach vorne gemacht“, zog Trainer Guido Bock als Resümee. Sportwart Martin Krämer ergänzte: „Unsere intensive Nachwuchsarbeit der letzten Jahre zeigt Früchte, in allen Altersklassen waren Wikinger auf den vorderen Plätzen zu finden“. Insgesamt gewann der Klub 13 Gold-, 18 Silber- und 9 Bronze-Medaillen, dazu gab es noch reichlich 4. und 5. Plätze.

Lena Winkelmann (weibliche Jugend) und Nico Pickert (AK 14 und 15) erfüllten mal wieder die hohen Erwartungen, beide gewannen ihre Einzelrennen souverän und sicherten sich mit ihren jeweiligen Partnern weitere Podiumsplätze. Canadier-Fahrer Pickert holte zwei Gold- und vier Silbermedaillen, Kanu-Ass Lena Winkelmann setzte sich im K 1 über 200m und 500m durch und holte Silber im K2. In der Herren-Leistungsklasse gab es Silber für Sebastian Degenkolb im C1 über 200m, Matthias Ebhardt wurde Zweiter im C1 über 500m und 1000m - jeweils vor dem Dritten Degenkolb.

Jetzt beginnt die heiße Vorbereitungsphase für die DM. Neben den Einzelrennen wollen die Wikinger verstärkt in den Zweier- und Vierer- Disziplinen starten.

 
 

EURE FAVORITEN