Das Auf und Ab wird weiter gehen

Über die erste Halbzeit des VfL gegen Sandhausen muss man eigentlich nicht mehr sprechen, da ist alles gesagt und geschrieben worden - das war einfach unterirdisch.

Ich spreche normalerweise nicht über einzelne Spieler und Entscheidungen des Trainers, aber warum Russell Canouse, der sich nur versteckt hat, so lange auf dem Platz war, habe ich nicht verstanden. Ich hätte in dieser Situation gerne mal den Alexander Markel gesehen. Tim Hoogland wäre auf dieser Position auch noch eine Option gewesen. Andererseits: An Canouse allein kann es auch nicht gelegen haben.

Auch nicht verstanden habe ich, warum die Mannschaft nach dem grandiosen einminütigen Comeback in der zweiten Halbzeit nicht die Wendung zu unseren Gunsten geschafft hat.

Der VfL befindet sich doch jetzt schon lange genug in der 2. Bundesliga, um keinen Gegner zu unterschätzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man Sandhausen auf die leichte Schulter genommen hat.

Ich habe das Gefühl, dass es noch dauern wird, bis sich die Mannschaft gefestigt hat, vielleicht müssen auch erst einige Spieler, die jetzt fehlen, zurückkommen. Ich rechne jetzt damit, dass es weiterhin ein Auf und Ab geben wird.


Arne Damberg, 46, ist einer von vier VfL-Fans, die im Wechsel Spiel und Lage des VfL Bochum bewerten.

EURE FAVORITEN