Daniel Heider dreht das Spiel im Alleingang

DJK Wattenscheid - RW Leithe 2:1 (1:1). DJK Wattenscheid ist Sieger des Stadtteil-Derbys gegen RW Leithe. Die Rot-Weißen gingen früh in Führung, was auch daran lag, dass die DJK-Elf von Ralf Fischer den Gegner unterschätzt hat. „Aber wir waren feldüberlegen und hatten gerade nach dem 2:1 noch Möglichkeiten ohne Ende“, so Fischer. Leithes Trainer Jörg Kramer lobte sein Team: „Die Mannschaft hat alles abgerufen.“ Das Derby empfand er als „ruhiges und faires Spiel“.

Tore: 0:1 Kiciman (9., FE), 1:1/2:1 Schellhase (35., FE/65.)

Concordia Wiemelhausen II - BV Hiltrop 1:2 (1:0). 84 Minuten lang lag Concordia Wiemelhausen in Führung bevor Hiltrops Torjäger Daniel Heider gleich doppelt zuschlug und damit den Sieg holte. Der Grund für die Wiemelhausener Pleite: „Wir haben in der zweiten Halbzeit zu passiv agiert“, so Concordias Trainer Daniel Oehlmann. Sein Gegenüber Markus Deutsch sprach von einem verdienten, wenn auch späten Sieg. „Großes Lob an Daniel Heider.“

Tore: 1:0 Carl (41.), 1:1/1:2 Heider (84./90.)

TuS Stockum II - SV Altenbochum 01 3:0 (2:0). Das Altenbochumer Paradox hat mal wieder zugeschlagen: Gegen Teams von oben zeigt der SV 01 oftmals eine gute Partie, doch gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel können die Altenbochumer nichts holen - auch nicht gegen den TuS Stockum. „Spielerisch war Stockum nicht besser“, so der Sportliche Leiter Thorsten Loerchner des SV, „aber in Sachen Kampf und Einstellung hat uns einiges gefehlt.“ Der Gegner hingegen habe alles in die Wagschale geworfen.

Tore: 1:0/2:0 (4./27.), 3:0 (70.)

 
 

EURE FAVORITEN