Concordia Wiemelhausen feiert nach 5:1-Kantersieg die Herbstmeisterschaft

Concordia Wiemelhausen - BV Herne-Süd 5:1 (2:0). Concordia Wiemelhausen hat sich mit einem 5:1-Kantersieg über Herne-Süd bereits jetzt die Herbstmeisteschaft gesichert. Die Concordia ist nun seit 20 Pflichtspielen ungeschlagen und marschiert weiter stramm in Richtung Landesliga-Aufstieg. „Die Freude über die Herbstmeisterschaft ist natürlich ziemlich groß. Leider haben wir unsere Torchancen etwas zu fahrlässig ausgespielt“, sagte der Coach der Wiemelhausener, Jürgen Heipertz. Michael Siemienowski, Gerrit Wißfeld und Maximilian Schreier scheiterten allesamt am Aluminium der sehr tief stehenden Gäste. Den schönsten Treffer erzielte Rene Löhr, der nach einem Doppelpass mit Kamil Kokoschka den Ball aus 18 Metern im rechten Winkel platzierte.

Ein Sonderlob erhielten Maximilian Schreier und Henning Wartala, die nach langen verletzungsbedingten Pausen mit starken Leistungen überzeugten.

Tore: 1:0 Löhr (14.), 2:0 Kokoschka (33.), 3:0/4:0 Schreier (53./61.), 4:1 (74.), 5:1 Wartala (82.)

 
 

EURE FAVORITEN