Bergen will den Sieg im Nordderby

Das Derby des Bochumer Nordens steht an. Union Bergen empfängt an der Hunsrückstraße den Lokalrivalen BV Hiltrop (17 Uhr). Nicht nur auf der Landkarte sind die beiden Mannschaften Nachbarn, auch in der Tabelle stehen Bergen (9.) und Hiltrop (8.) eng beieinander. „Spiele gegen Hiltrop sind immer etwas Besonderes“, sagt Can Duman, einer der beiden Bergener Trainer. Das Hinspiel hatte die junge Union-Mannschaft noch 0:4 verloren, doch seitdem hat sich einiges getan. „Wir haben mit der Mannschaft an den Fehlern der Hinrunde gearbeitet“, so Duman. Er versichert: Gegen den Derbygegner sollen drei Punkte her.

In der Partie DJK Adler Riemke gegen Concordia Wiemelhausen II (15 Uhr, Feenstraße) gilt Aufstiegskandidat Riemke auf den ersten Blick als klarer Favorit. Doch die Bilanz der letzten fünf Spieltage verrät: Die Concodia kann es durchaus mit der Dorny-Elf aufnehmen, hat sogar einen Punkt mehr geholt. Das ahnt auch Wiemelhausens Trainer Daniel Oehlmann, weswegen er gemeinsam mit seiner Mannschaft optimistisch auf die Partie gegen Riemke schaut. „Wir wollen uns nicht verstecken“, sagt er.

Ein zweites Derby findet in Wattenscheid an der Berliner Straße (15 Uhr) statt. SG Wattenscheid 09 II tritt an gegen DJK Wattenscheid. Favorit DJK wird den Nachbarn SG 09 nicht unterschätzen, sagt Coach Ralf Fischer. „Wir möchten aber weiter den Kontakt nach oben halten.“ Benedikt Breitenstein und Maximilian Laarmann kehren nach ihren Gelb-Sperren zurück. Foto: J. Haenisch

 
 

EURE FAVORITEN