TV Neheim fehlt nur noch ein Punkt zur Rettung

Sauerland..  Die Bezirksliga-Handballer des TV Neheim können am 22. Spieltag den Ligaverbleib vorzeitig perfekt machen. Nicht im Einsatz sind am Wochenende die spielfreien Handballer der SG Ruhrtal in der Kreisliga Iserlohn/Arnsberg.

Herren, Bezirksliga: TV Neheim - TV Beckum (Sa., 18.30 Uhr). Ein Punkt fehlt dem TV Neheim noch zur endgültigen Rettung. „Es wäre schön, wenn wir den einen Zähler am Wochenende einfahren würden“, sagt TVN-Coach Ludger Klinkemeier. Die Neheimer wollen auch Revanche nehmen für die derbe Hinspielniederlage. Wichtig ist aber, dass Spielmacher Moritz Pater (Schulterverletzung) am Samstag wieder einsatzfähig sein wird. „Wir müssen abwarten“, sagt Klinkemeier mit Blick auf das Schlüsselspiel in eigener Halle.

TV Westfalia Halingen II - SSV Meschede (Sa., 17.15 Uhr). Den Ligaverbleib hat der Tabellenneunte SSV Meschede seit dem vergangenen Spieltag sicher und gastiert nun beim heimstarken TV Westfalia Halingen II. Bisher verlor Halingen II im Saisonverlauf erst ein Heimspiel (21:22 gegen HSG Menden-Lendringsen II). „Halingen ist daheim schwer zu knacken. Während meiner aktiven Laufbahn habe ich vielleicht einmal dort gewonnen. Wir können aber befreit aufspielen“, sagt SSV-Coach Michael Goeke. Die Rückraumspieler Tim Herrgoß, Jens Gördes und Niklas Spork fallen aus.

TV Arnsberg II - Letmahter TV II (Sa., 17.30 Uhr). Die Reserve des TV Arnsberg hat nun zwei Heimspiele in Folge gegen abstiegsbedrohte Mannschaften. Nach dem Tabellenzehnten Letmathe folgt die Partie gegen den Tabellenvorletzten HVE Villigst-Ergste II. „Diese beiden Partien wollen wir gewinnen und den sechsten Platz festigen. Es wird gegen Letmathe aber alles andere als einfach“, sagt TVA-Coach Wolfgang Burgard. Torwart Ehrnsperger und Balkenohl fallen aus. Der Einsatz von Johannes Müller ist fraglich.

HV Sundern - HVE Villigst-Ergste II (Sa., 18 Uhr). Nach dem überraschenden 26:23-Erfolg gegen Spitzenreiter Menden-Lendringsen II und dem Erreichen des Klassenerhaltes trifft der HV Sundern nun auf den Tabellenvorletzten Villigst-Ergste II. HVS-Coach Frank Schaden nimmt seine Mannschaft in die Pflicht: „Die Saison ist noch nicht gelaufen. Wir wollen die Spielzeit vernünftig beenden. Gegen die runderneuerte Mannschaft von Villigst-Ergste müssen wir vor allem das Tempo hochhalten, um die Partie früh zu entscheiden.“ Niederhaus und Maas (beide Fingerverletzungen) fallen weiter aus.

Herren, Kreisliga A Lenne-Sieg: TV Schmallenberg - HTV Littfeld/Eichen (Sa., 17 Uhr). Während der HTV Littfeld/Eichen zuletzt drei Niederlagen in Folge einstecken musste, hat der TV Schmallenberg vier der vergangenen fünf Punktspiele gewonnen. Mit einem weiteren Erfolg will die Mannschaft von Trainer Heimes den fünften Tabellenplatz festigen.

EURE FAVORITEN